Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
DLRG und Feuerwehr wollen dasselbe Gelände

Wolfsburg-Kästorf DLRG und Feuerwehr wollen dasselbe Gelände

Kästorf. Die Freiwillige Feuerwehr Kästorf bekommt ein neues Feuerwehrhaus, die DLRG Wolfsburg will in Kästorf ein neues Vereinsheim bauen. Kleiner Haken: Beide Vereine wollen dasselbe Gelände. Einer von beiden muss jetzt wohl umplanen.

Voriger Artikel
Flüchtlinge kommen im Nordring unter
Nächster Artikel
Freude beim TSV Sülfeld: Sporthalle wird saniert

Freifläche in Kästorf: Ortsbrandmeister Michael Dudek wünscht sich hier das neue Feuerwehrhaus. Aber auch die DLRG hat Pläne für das Areal.

Quelle: Photowerk (bs)

Die DLRG will ihr beengtes Domizil am Schillerteich verlassen. Für einen Neubau hat die Stadt den Rettungsschwimmern die Freifläche nördlich des Aldi-Marktes in Kästorf in Aussicht gestellt (WAZ berichtete). Darüber staunte Kästorfs Ortsbrandmeister Michael Dudek nicht schlecht. An eben dieser Stelle soll nach Vorstellung der Feuerwehr ihr neues Gerätehaus entstehen.

Dudek: „Wegen der zentralen Lage ist der Standort für uns ideal.“ Feuerwehrleute aus Kästorf und Kreuzheide hätten kurze Wege, für die Jugendfeuerwehr sei das Gelände mit der nahen Bushaltestelle gut und sicher erreichbar. Der Neubau sei bitter nötig. Im jetzigen Keller stehe das Wasser, „das ganze Haus genügt den Ansprüchen nicht mehr“, sagt Dudek. Das sieht die Stadt genau so, dieses Jahr sollte der Neubau geplant werden, der Umzug 2018 erfolgen. Ortsbürgermeister Ralf Fruet: „In Kästorf kommt nur dieses Gelände in Frage!“

Aber eben dieses Areal hat die Stadt auch der DLRG angeboten. „Man kann doch nicht zwei gemeinnützigen Vereinen das selbe Gelände anbieten“, staunt DLRG-Vorsitzender Markus Goltz. Von dem Problem erfuhr er gestern durch die WAZ. Unklar ist, ob das Areal genug Platz für beide Vereine bietet. Goltz will die Sache am runden Tisch klären. „Ich bin überzeugt, dass wir eine Lösung finden!“ Daran glaubt auch Ortsbrandmeister Dudek.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg