Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Crêpes, Kunst und Kaffee: Weihnachts-Zauber hat begonnen

Fallersleben Crêpes, Kunst und Kaffee: Weihnachts-Zauber hat begonnen

Zum 13. Mal lädt der Kultur- und Denkmalverein Fallersleben zum Weihnachtszauber ans und ins Schloss der Hoffmannstadt ein. Am Freitag war Auftakt, noch Samstag und Sonntag warten Angebote für Groß und Klein.

Voriger Artikel
Voller Einsatz: Feuerwehr stellt Weihnachtsbäume auf
Nächster Artikel
Straßensperrung hat unschöne Folgen

Weihnachtszauber m Fallersleber Schloss: Auch im Gewölbekeller gibt es viel zu sehen.

Quelle: Britta Schulze

Fallersleben. Der 13. Fallersleber Weihnachtszauber hat begonnen. Regen und Kälte hin oder her: Viele wollten sich die Eröffnung am Freitagabend nicht entgehen lassen. Allein zum Startschuss, den Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist und das Jagdhornbläserkorps Fallersleben-Hasenwinkel gaben, tummelten sich an die 200 Besucher im Schlosshof. Samstag und Sonntag geht’s weiter.

Es nieselte, der kühle Wind fuhr in die Glieder. Trotzdem war es ganz behaglich im historischen Schlosshof. „Wenn es die Adventszeit nicht gäbe, müsste man sie erfinden“, sagt Bärbel Weist, Vorsitzende des Kultur- und Denkmalvereins, der den Weihnachtszauber wieder ausrichtete. Die Kostüm- und Theatergruppe des Vereins steuerte ihren Teil zum Gelingen bei. Neben dem Weihnachtsmann war sogar ein recht hoch geschossenes Christkind beim Weihnachtszauber dabei.

Schlechtes Wetter

Schlechtes Wetter? Egal. Bärbel Weist eröffnete im Fallersleber Schlosshof den 13. Weihnachtszauber.

Quelle: Britta Schulze

„Ich wohne mit meiner Familie noch nicht lange in Wolfsburg – aber unser erster Eindruck ist ganz schön“, gestand Isabel Marni (26) und deutete auf den liebevoll geschmückten Schlosshof.

Stockbrote für die Kinder

Da fand sich auch einiges. Glühwein, Kaffee und Tee, Lebkuchen, Crêpes und Bratwurst helfen gegen Hunger, Durst und Kälte. Der Aktivspielplatz backte Stockbrote mit Kindern und vor allem im Gewölbekeller findet sich viel Kunsthandwerk.

Am Samstag und Sonntag geht’s weiter im Programm – mit Kreativangeboten für Kinder im Forsthaus, Märchentanten im Schloss, Weihnachtsmann, Christkind und Sternenkönigin sowie wiederum Stockbrotbacken. Ganz zum Schluss ist das Weihnachtszauber-Team Gastgeber im Rahmen des ökumenischen Adventskalenders mit Geschichten, Liedern und Musik – Sonntag ab 18 Uhr.

Das Programm

Samstag, 2. Dezember

14 Uhr Buden öffnen, Chor der Grundschule Fallersleben

15 Uhr Kinder der St.-Marien-Kita aus Sülfeld

16 Uhr Kinder der städtischen Kita Fallersleben

16.30 Uhr Start des Sternenkinder-Umzugs an der Tanne

17 Uhr Drömlingsänger

18 Uhr Hamberger Musikanten

Sonntag, 3. Dezember

13 Uhr Buden öffnen.

14 Uhr Hoffmann-Chor

15 Uhr Grundschule Sülfeld

16 Uhr Sternenkinder-Umzug

16.30 Uhr Siebenbürger Blaskapelle

18 Uhr Lebendiger Advent

Von Kevin Nobs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben