Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Chöre begrüßen Frühling mit einem Konzert

Wolfsburg Chöre begrüßen Frühling mit einem Konzert

Den Frühling begrüßten der Männerchor Fallersleben/Sülfeld/Ehmen und der Frauenchor „Hoffmann von Fallersleben“ in der Ehmer St. Ludgerikirche am Freitagabend mit einem bunten Liederstrauß. Wegen der hervorragenden Akkustik hatten die Chöre die St.-Ludgeri-Kirche gewählt.

Voriger Artikel
Unfall: Ein Verletzter und hoher Schaden
Nächster Artikel
Christa Höllrigl-Rosta ist Ehrenmitglied

Beschwingt: Männerchor Fallersleben/Sülfeld/Ehmen und der Frauenchor „Hoffmann von Fallersleben“ (Foto) luden zum Konzert ein.

Quelle: Sebastian Bisch

Ehmen. „Leichte musikalische Kost passend zum Frühlingsauftakt sorgt für eine lockere Atmosphäre“, erklärte Vorstand Karl-Heinz Herde die Veranstaltung. Sein Kollege Dr. Fritz Schael und Moderator Peter Duschnig begrüßten die Gäste zu Beginn des Konzertes.

Männer- und Frauenchor sangen auch gemeinsam, etwa die Volksweise „Nun will der Lenz uns grüßen“. Beide Chöre boten bei dem Konzert fröhliches Liedgut aus ihrem Repertoire. Der Männerchor unter seinem neuen Leiter Christian Biskup hatte Stücken wie „Der Lindenbaum“, „Frühlingsnahen“ und „Frühlingsgruß“ dafür ausgesucht. Der Frauenchor unter der Leitung von Katrin Seeliger hatte neben alten Volksweisen auch Songs im Programm, die wie „Island In The Sun“ an Harry Belafonte erinnerten, oder auch Ralph Siegels „Lass die Sonne in dein Herz“. „Uns allen macht das Singen in Gemeinschaft großen Spaß“, sagte Christina Staudinger vom Frauenchor. Sie schwärmt von dem Elvis-Presley-Hit „Can’t Help Falling In Love“, ihr Chor hat dieses Lied bei vielen Auftritten im Repertoire.

Hoch anspruchsvoll waren die Klavierstücke von Keisha Lincoln sowie von Finnja Bronold und Christian Biskups Fantasiestück für Harfe und Klavier.

oo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr