Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bürgerinitiative gegen Verkehrslärm?

Wolfsburg-Fallersleben Bürgerinitiative gegen Verkehrslärm?

Almke. Um die Forderungen nach Verkehrsberuhigung durchzusetzen, erwägen Anwohner in Almke, eine Bürgerinitiative zu gründen. Bei der nächsten Ortsratssitzung am 27. Februar könnte der Startschuss fallen.

Voriger Artikel
CDU: Kommt der West-Bezirk?
Nächster Artikel
Sandkamp: Dachdecker-Pfusch am Hallenbad

Verkehrslärm in Almke: Die Bewohner wollen Lärmschutz-Maßnahmen durchsetzen und überlegen, eine Bürgerinitiative zu gründen.

Quelle: Photowerk (bs/Archiv)

Hintergrund: Anwohner und Ortsrat sind sich einig, dass die Elmstraße (L 290) nicht nur repariert, sondern grundsaniert werden muss. Doch die Verwaltung lehnte ab, die Bürger gingen auf die Barrikaden (WAZ berichtete). Anwohner wie Andreas Antonczyk und Sabine Teichmann erwägen nun, eine Bürgerinitiative zu gründen. Antonczyk könnte sich auch vorstellen, die Bürger zu speziellen Aktionen zu mobilisieren - wie am vergangenen Donnerstag, als zahlreiche Anwohner gegen Verkehrslärm protestierten. „Wir haben gesehen: Man kann etwas erreichen.“

Die Bürger beklagen unter anderem Staus zum Schichtwechsel, erhöhtes Lkw-Aufkommen, Raser und Lärm. „Die Elmstraße ist so stark gewölbt, dass normale Autos Probleme beim Abbiegen haben“, sagt Antonczyk. Deshalb seine Forderung: Grunderneuerung der Elmstraße mit Flüsterasphalt sowie Kreisel in den Ortseinfahrten bauen. Besonders das geplante Baugebiet Hechtstücke im Süden müsse per Kreisel angebunden werden.

Doch die Almker wollen der Politik nicht vorgreifen und warten auf eine Antwort von der Verwaltung - spätestens zur Ortsratssitzung. Teichmann: „Wir versuchen, alle Bürger für den Termin mobil zu machen.“ Und vielleicht entschließen sie sich dann, die Initiative zu gründen: „Gemeinsam kann man mehr erreichen als alleine.“

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang