Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Briefmarken, Stempel, Landkarten: Alles rund um Fallersleben
Wolfsburg Fallersleben Briefmarken, Stempel, Landkarten: Alles rund um Fallersleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 15.01.2015
Seltene Fundstücke aus der Hoffmannstadt: Die Sammlung von Ralf Rumpf umfasst tausende Exponate – von der Briefmarke bis zur Landkarte. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Den ersten Schatz sieht man gleich, wenn man Rumpfs Wohnung betritt: eine Landkarte aus dem 18. Jahrhundert. Viele Fundstücke sind noch viel älter: Etwa eine Zollquittung von 1644, ausgestellt vom „Ambt Vallersleben“, mitten im 30-jährigen Krieg. Oder Botenpost von 1634. Damals gab es übrigens längliche Poststempel, der runde Stempel, wie er heute noch verwendet wird, ist erst rund 160 Jahre alt.

Manche Exponate erzählen ganze Geschichten: So lässt sich am Briefporto die Entwicklung der Inflation 1923 genau ablesen - am Ende des Irrsinns kostete eine Briefmarke 20 Milliarden Mark. „Kurze Zeit später waren es nur noch 15 Pfennige“, so Ralf Rumpf. „Das waren turbulente Zeiten.“ Für Sammler haben selbst die dunklen Jahre der NS-Diktatur helle Seiten: „Es gab Poststempel von Hoffmann von Fallersleben und vom Schwefelbad“, sagt Rumpf. Beide sind auch sehr beliebte Motive auf Ansichtskarten, bis heute. Andere Motive sind längst verschwunden: So zeigen historische Fotos die Kanone vor der Bürgerschule (heute Eulenschule) oder die Windmühlen auf dem Windmühlenberg.

Komplett ist Ralf Rumpfs Sammlung noch lange nicht: „Viele Exponate muss ich noch einsortieren und beschriften. Außerdem finde ich auf Börsen oder im Internet immer wieder interessante Dinge über Fallersleben“, sagt der Kenner.

bis

Fallersleben. Das Gymnasium Fallersleben beteiligt sich im vierten Jahr an „Jugend debattiert“, Gestern fand der Wettbewerb auf der Schulebene statt, fünf Schüler qualifizierten sich dabei für den Regionalwettbewerb.

18.01.2015

Fallersleben. Der Bürokomplex an der Hafenstraße in Fallersleben wächst weiter: Die Investor-Firma „InSpirit Projekt“ will noch in diesem Jahr zwei weitere Bürogebäude neben dem jetzigen bauen. „Anfang November oder Anfang Dezember sollen sie bezugsfertig sein“, sagt Mitinvestor Hans-Gero Kamphenkel.

14.01.2015

Fallersleben. Einen interessanten Neujahrsempfang erlebte die Freimaurerloge „Carl zur siegenden Wahrheit“ am Dienstagabend. Im Hoffmannhaus fanden sich rund 50 Mitglieder aus Wolfsburg und Gifhorn ein. Höhepunkt war die Spendenübergabe an die Kreismusikschule Gifhorn.

17.01.2015
Anzeige