Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Blickpunkt ernennt Karl Kiene zum Ehrenpräsidenten

Wolfsburg-Fallersleben Blickpunkt ernennt Karl Kiene zum Ehrenpräsidenten

Fallersleben. Als Stimmauszähler in der konstituierenden Sitzung hat er begonnen, es folgten 46 Jahre als Mitglied des Vorstandes, davon 38 Jahre als Vorsitzender: Niemand hat die Fallersleber Wirtschafts- und Werbegemeinschaft „Blickpunkt“ so geprägt wie Karl Kiene (74). „Gestern wurde das Blickpunkt-Lebenswerk Kienes abgerundet: Mit der Ernennung zum Ehrenpräsidenten.

Voriger Artikel
Erntekranz wird hochgezogen: Großes Fest am Zunftbaum
Nächster Artikel
Ortsbürgermeister: Marco Meiners hat beste Karten

Fallersleben: Der Blickpunkt dankte Karl Kiene (l.) für seine langjährige Vorstandsarbeit. Otto Saucke überreichte ihm die Ernennungsurkunde zum Ehrenpräsidenten (r.).

Quelle: Burkhard Heuer

Dazu hatten sich zahlreiche Freunde, Weggefährten fast von der ersten Stunde an und die heutigen tragenden Säulen der Gemeinschaft in den „Neuen Stuben“ versammelt, wo Nachfolger und Vorsitzender Otto Saucke noch einmal die Verdienste Kienes Revue passieren ließ. Und zwar aus seiner eigenen Anschauung von 25 Jahren Mitgliedschaft im Vorstand.

„Wir machen das“, das sei stets die Devise des Vorsitzenden gewesen, erinnert sich Saucke. So führte Fallersleben den ersten verkaufsoffenen Sonntag ein, man entwickelte das Altstadtfest zu einer Attraktion für die gesamte Region, Hoffmannsonntag und Kartoffelfest wurden ins Leben gerufen und gern auch mischte man sich ins politische Geschehen ein. Karl Kiene fand - so wissen Insider - auch mal scharfe Formulierungen. „Die aktuelle Verkehrsführung ist eine Sünde“, schimpft er noch heute. Sein Kampf um mehr Parkraum und die flächendeckende Mittagsöffnung waren nicht immer von Erfolg gekrönt.

Doch für Trübsinn war gestern Abend kein Platz. „Die Arbeit für den Blickpunkt“, sagte Karl Kiene als Antwort auf die Laudatio, „hat mein Leben bereichert.“ Mit engagierten Menschen zusammen zu arbeiten, etwas für Fallersleben zu schaffen, habe ihn sehr berührt. Ebenso die Würdigung seiner Arbeit durch die ehrenvolle Ernennung.

Diverse ehemalige Vorstandsmitglieder - Bodo Fleckstein war als Schatzmeister bei Gründung dabei - schätzten vor allem die Kontinuität in der Vorstandsarbeit des Blickpunkt. 24 Jahre war Jürgen Rückert Karl Kienes Stellvertreter: „Wir können ganz sicher zufrieden sein mit dem, was wir gemeinsam auf die Beine gestellt haben“.

bhe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Was ist das jetzt wieder für eine Nummer? Die neueste Kampagne aus dem Hause Ehme de Riese sorgt für jede Menge Gesprächsstoff. Ab 1. Juli führt Ehme de Riese montags den Ruhetag ein. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr