Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Blickpunkt: Verkaufsoffener Hoffmannsonntag fällt weg
Wolfsburg Fallersleben Blickpunkt: Verkaufsoffener Hoffmannsonntag fällt weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 28.10.2017
Ein Renner in Fallersleben: Der beliebte Kartoffelsonntag soll auch 2018 stattfinden. Quelle: Sebastian Bisch (Archiv)
Anzeige
Fallerleben


Der Kartoffelsonntag ist ein echter Renner in Fallersleben – so war es auch Anfang Oktober wieder. „Der Einzelhandel war sehr zufrieden“, sagt die zweite Vorsitzender Renate Krüger. Deshalb steht fest: „Auch 2018 werden wir ihn wieder machen“, verspricht Vorsitzender Otto Saucke. Es soll aber kleine Veränderungen geben. Zum Beispiel: „Wir wollen die Bahnhofsstraße miteinbeziehen“, erklärt Saucke. Damit es für die Besucher nicht so eng ist. Am 14. Oktober 2018 soll der nächste Kartoffelsonntag stattfinden.

Den verkaufsoffenen Hoffmannsonntag, der traditionell im April stattfand, wird es in der bisherigen Form dagegen wohl nicht mehr geben. Vielleicht – so der Blickpunkt – gebe es dafür eine andere Veranstaltungen.



Von Sylvia Telge

Die gerade entstehende Lärmschutzwand am Gebiet „An der Gärtnerei“ in Ehmen sorgt weiter für Wirbel. Bauunternehmer Thorsten Schmidt veröffentlichte jetzt eine Visualisierung der späteren Optik, um die Wogen zu glätten.

25.10.2017

Wer im neuesten Baugebiet Fallerslebens ein Einfamilienhaus errichten will, muss schon vorher tief in die Tasche greifen: Mindestens 295 Euro pro Quadratmeter werden beim Kauf eines Grundstücks fällig. Bisher galten 250 Euro als absolute Schmerzgrenze in Wolfsburg.

27.10.2017

Ursprünglich hatte wirklich niemand vor, eine Mauer in Ehmen zu bauen – aber die geplante Ampel veränderte den berechneten Wert für Verkehrslärm am Neubaugebiet „An den Gärten“. Jetzt steht sie da, die Wand, die Neubürger schützen soll und Altbürger ärgert.

23.10.2017
Anzeige