Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Blickpunkt: Hoffmann-Skulptur für den Piepenpahl
Wolfsburg Fallersleben Blickpunkt: Hoffmann-Skulptur für den Piepenpahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 15.03.2017
Neues Kunstwerk auf dem Piepenpahl in Fallersleben: Dort stellt der Blickpunkt eine Hoffmann-Skulptur auf. Am Hoffmannhaus gibt‘s schon eine Hoffmann-Büste. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Fallersleben

„Wir wollen den Platz vor Biewendt aufwerten“, sagt Otto Saucke, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Blickpunkt. So sollen Bänke und das Schachbrett erneuert und der große Blumenkübel versetzt werden. „Es soll ein zweiter, kleiner Blumenkübel hinzu kommen“, so Saucke. Auch eine Befestigungshülse sei dort geplant.

Im Mittelpunkt soll aber Hoffmann von Fallersleben stehen beziehungsweise sitzen. „Geplant ist eine sitzende Skulptur aus Bronzeguss“, erklärt Otto Saucke. Auf einer Bank sitzend, „damit sich Leute mit ihm fotografieren lassen können“, sagt der Blickpunkt-Chef. Zumal es bisher lediglich die Büste am Hoffmannhaus vom großen Fallersleber gebe - aber nirgends eine Skulptur.

Der Künstler sei mit der Fertigung der Skulptur beauftragt, muss sich aber noch etwas bremsen: „Wir führen Gespräche mit der Denkmalpflege wegen des genauen Standorts“, berichtet Saucke. Eine Entscheidung gebe es aber noch nicht. Er sei trotzdem zuversichtlich, in etwa einem halben Jahr die Skulptur aufstellen zu können.

Zumal Geschäftsleute und Anwohner rund um den Piepenpahl die Aktion gut finden würden: „Viele wollen spenden“, freut sich der Blickpunkt-Vorsitzende. Auch die Volksbank BraWo unterstützt die Umgestaltung mit 1000 Euro. Von so viel Unterstützung wäre sicher auch Hoffmann von Fallersleben begeistert.

bis

Fallersleben Fallersleber initiierten das Projekt - "Wasser für Kenia": Schon 3500 Wolfsburger halfen

Almut und Christoph aus Fallersleben sind Initiatorin des Vereins „Wasser für Kenia“. Anlässlich des Weltwassertags stellten beide das Projekt am Montag vor.

13.03.2017
Fallersleben Jungburschen vertrieben den Winter - Alter Brauch: Bärenziehen in Sülfeld

Eine mehr als mannshohe Figur mit geschwärztem Gesicht und einer Montur aus gedrehtem Weizenstroh wurde am Samstag torkelnd durch Sülfeld getrieben. An eine Eisenkette gefesselt, klapperten Sülfelder Jungburschen mit dem „Bären“ im Schlepptau das Dorf ab. Bärenziehen heißt diese Tradition, mit der der Winter ausgetrieben werden soll.

12.03.2017
Fallersleben Traditioneller Wettbewerb - 20 Teams beim Dorfpokalschießen

Es wurde zwar mit großem Ehrgeiz um Ringe und Pokale gekämpft, doch im Mittelpunkt stand die Förderung der Ortsgemeinschaft. Zum 22. Male hatte der Schützenverein „Tell“ Mörse am Samstag ins Schützenhaus am Balken zum Schießen um den Dorfpokal eingeladen. Und die Beteiligung war wiederum sehr gut.

12.03.2017
Anzeige