Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Beliebt: Tierpension ist ausgebucht

Wolfsburg-Sülfeld Beliebt: Tierpension ist ausgebucht

Sülfeld. Wenn Herrchen oder Frauchen Urlaub machen, braucht der Vierbeiner eine Unterkunft für die Ferienzeit. Sehr beliebt sind die Pensionsplätze für Hunde und Katzen im Tierheim in Sülfeld. Sie sind sogar so beliebt, dass es im Juli dort kaum noch freie Plätze gibt.

Voriger Artikel
Frontal gegen Baum: Frau schwer verletzt
Nächster Artikel
Neues Einsatzfahrzeug für Ortsfeuerwehr

Tierheim Sülfeld: Die Pensionsplätze für Hunde und Katzen sind in der Urlaubszeit komplett ausgebucht.

Quelle: Sebastian Bisch

„Anfang des Jahres waren wir schon ausgebucht“, sagt Tierärztin Nadine Sauer.

Immer mehr Wolfsburger wollen, dass ihre vierbeinigen Lieblinge auch in der Urlaubszeit gut versorgt sind. Deshalb vergrößerte das Sülfelder Tierheim, das von der Wolfsburger Beschäftigungs GmbH geführt wird, das Platzangebot in den vergangenen Jahren ständig. Das zeigte Wirkung. „Immer weniger Tiere werden zur Ferienzeit ausgesetzt“, stellt Werner Schmidt, Geschäftsführer der Wolfsburger Beschäftigungs GmbH, erfreut fest.

Zurzeit gibt es für Katzen maximal 45 Pensionsplätze in Sülfeld. Und die sind im Juli restlos belegt. Bis zum 20. Juli ist dort alles dicht, auch die Herbstferien sind schon ausgebucht - bereits seit Monaten. Die Hundepension ist im Juli ebenfalls komplett belegt, dort gibt es aktuell maximal 20 Plätze für Urlaubsgäste.

Auch Kleintiere wie Kaninchen, Meerschweinchen und Vögel nimmt das Tierheim als Pflegegäste auf. Auch diese Plätze sind sehr begehrt, „aber viele Halter bringen ihre Kleintiere privat unter, weil die Pflege nicht so aufwändig ist“, weiß Nadine Sauer. Bei den Vögeln werden hauptsächlich Kakadus und Papageien in die Tierpension geschickt - weil die Pflege aufwändiger ist als bei Wellensittichen oder Kanarienvögeln. Anfragen für Reptilien kommen selten. Grundsätzlich gilt für die Tierpension: „Wir nehmen alle Tiere auf, für die wir eine gute Pflege gewährleisten können“, so Schmidt.

Ungewöhnliche Gäste nahm die Tierpension in Sülfeld im vergangenen Jahr bei sich auf: Hühner. Da gab es sogar frisch gelegte Eier im Tierheim.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben
VWI-Treppenhauslauf in Wolfsburg

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr