Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Beim Unkraut-Abflammen: Hecke geriet in Brand
Wolfsburg Fallersleben Beim Unkraut-Abflammen: Hecke geriet in Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 11.06.2017
Heckenbrand in Ehmen: Die Feuerwehr hatte den Brand Samstagmorgen schnell unter Kontrolle.  Quelle: Manfred Hensel
Anzeige
Ehmen

 So schnell kann es passieren: Ein Anwohner wollte am Samstagmorgen das Unkraut auf dem Gehweg vor seinem Haus mit einem Gasbrenner abflammen. Durch einen Windstoß flogen Funken in die Hecke, die Koniferen an der Gothaer Straße/Ecke Ostlandring standen kurze Zeit später in Flammen. Die Feuerwehr Ehmen war schnell vor Ort und konnte die brennende Hecke innerhalb kurzer Zeit löschen.

Ortsbrandmeister Frank Stock rät, zurzeit auf Gasbrenner und Abflammen von Unkraut zu verzichten. „Es ist extrem trocken, die Nadeln unter solch einer Hecke sind ebenfalls trocken, sodass nur wenige Funken ausreichen, um schnell ein Feuer zu entfachen“, so Stock.

Von Monika Kröger

Hey Piraten aufgepasst, jetzt beginnt der Riesenspaß“ – mit diesen Worten eröffnete Kita-Leiterin Andrea Traxel den Spieleparcours auf dem Außengelände der Heiligendorfer DRK-Kita. Am Samstag wurde der 40. Kita-Geburtstag gefeiert, ganz unter dem Motto „Piraten“, mit allen Mitarbeitern, Kindern und Eltern

10.06.2017
Fallersleben Auflage mit 750 Exemplaren erschienen - 1000 Jahre Sülfeld: Die Chronik ist fertig

Ein druckfrisches Exemplar der neuen Sülfelder Chronik zum 1000-jährigen Ortsjubiläum wurde in einer Feierstunde an Oberbürgermeister Klaus Mohrs übergeben. Den Sülfeldern wird darin bestätigt, dass ihr Ort über 1000 Jahre alt ist und damit deutlich älter als die bisher angenommenen 700 Jahre.

09.06.2017

Der Ärger nimmt kein Ende. Seit Jahren ächzen Kästorf und Sandkamp unter enormem Durchgangsverkehr. Auch weil sich viele Lkw auf dem Weg von und zu VW durch die Straßen der Ortsteile quälen. Mit möglichen Maßnahmen beschäftigte sich am Mittwochabend der Ortsrat Kästorf-Sandkamp in seiner Sitzung.

11.06.2017
Anzeige