Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Baufortschritte am Schulzentrum

Wolfsburg-Fallersleben Baufortschritte am Schulzentrum

Fallersleben. Während Schüler des Fallersleber Schulzentrums die Ferienzeit genießen, laufen auf dem Gelände an der Karl-Heise-Straße die Bauarbeiten auf Hochtouren. Der zweite Bauabschnitt schreitet voran. Sogar Tiefbauarbeiten für den dritten Abschnitt haben schon begonnen, damit es zügig weitergeht.

Voriger Artikel
Komplett: Sockel ergänzt die Clara-Statue
Nächster Artikel
Stadt investiert beim TSV Ehmen

Die „Wolken“ wachsen: In den Gebäudeerweiterungen mit den geschwungenen Wänden kommen unter anderem Medienzentrum, Kunst- und Musikräume unter.

Quelle: Foto: Sebastian Bisch

Im ersten Bauabschnitt wurden 2014/15 die Gebäude D und E saniert (Hauptschule/Naturwissenschaften). Jetzt geht es um die Abschnitte C und D (Aula/Schulverwaltung Gymnasium). Außerdem werden die sogenannten „Wolken“ angebaut, in denen die Bereiche Mensa, Medienzentrum, Ganztag, Kunst und Musik Platz finden.

Projektleiter Fabian Güse begleitete den WAZ-Fotografen über die Baustelle. In der Aula sind die Versorgungsleitungen komplett erneuert. Der Natursteinboden soll erhalten bleiben. Andere Bereiche, in denen Linoleum lag, wurden zum Teil bis aufs Fundament ausgeräumt.

Ein Wald von Metallstützen stabilisiert zurzeit die Decken der Wolken, die an den neuen Übergang von der Aula zum Verwaltungstrakt angrenzen. Noch in dieser Woche sollen die stabilisierenden Holz-Außenwände gesetzt werden.

Wo früher ein schmaler Übergang war, entsteht eine Art Forum. Geschwungene Metallschienen auf dem Boden der Innenräume im Erdgeschoss warten auf Trockenbau-Wände, die hier verankert werden. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes eine runde Sache: Im Erdgeschoss haben die Räume nur wenige rechte Winkel. Die Klassenräume im ersten Stock aber sind klassisch rechteckig. Hier ziehen die Arbeiter schon Leitungen ein.

„Nach dem aktuellen Zeitplan wird der Bereich zum Sommer 2017 fertiggestellt sein“, sagt Stadtsprecher Ralf Schmidt. 2016 werden noch keine neuen Bereiche für Schüler freigegeben. Die Kosten der Sanierung betragen 31,5 Millionen Euro plus etwa 1,95 Millionen Euro für die Ausstattung.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr