Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Bärbel Weist blickt zurück

Jahresbilanz der Fallersleber Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist blickt zurück

„Das Jahr 2016 kann durchaus als „Hoffmann-Jahr“ in die Geschichte eingehen“, resümiert Bärbel Weist, Ortsbürgermeisterin von Fallersleben und Sülfeld, und blickt zurück auf zahlreiche Veranstaltungen rund um das Lied der Deutschen, das der Dichter vor 175 Jahren schrieb.

Voriger Artikel
Hofmannhaus-Sanierung sorgt für Ärger
Nächster Artikel
Metropol-Kino mit Überraschungs-Hit

Freud und Leid: Ein Brandstifter hielt die Feuerwehr in Atem (Foto). Ein großer Erfolg waren viele kulturelle Veranstaltungen zum Hoffmann-Jahr.

Quelle: Gero Gerewitz

Fallersleben. Manches davon trübt die Stimmung - so dauerten die Renovierungsmaßnahmen am „Kleinen Rathaus“ länger. „Jetzt fehlen noch Eingangspodest und Tür“, so Weist. Ein Brandstifter trieb sein Unwesen. Und eine Hiobsbotschaft war die Nachricht, dass der Hoffmannhaussaal bis Ende 2017 geschlossen bleibt, weil während Bauarbeiten massive Schäden entdeckt wurden. „Das reißt eine große Lücke“, bedauert die Bürgermeisterin.

Eine weitere Lücke klafft am Gänseliesel-Brunnen: Hier zerstörten Unbekannte die Bronze-Statue. Immer häufiger versammelten sich Jugendliche am Zunftplatz. „Die Pokémon-Welle erreichte auch Fallersleben“, erfuhr Weist. Inzwischen steht am Platz ein öffentlicher Bücherschrank.

Positiv: Die Sülfelder Straße „Großer Winkel“ wurde nach zehn Jahren ausgebaut, der Themenradweg „AllerHoheit“ eröffnet, an der Hafenstraße entstanden zwei neue Gebäude als Flüchtlingsunterkunft und überall wurden Glasfaserkabel verlegt. Die Arbeiten auf der Großbaustelle Schulzentrum laufen nach Plan. „Und die Schülerin mit dem besten Abi-Zeugnis aus ganz Niedersachsen kommt aus Fallersleben“, freut sich Weist.

Als Veranstaltungsort habe der Schlosshof an Beliebtheit zugenommen. „Das dokumentieren die Besucherzahlen.“ Unbestritten besucherstärkste Veranstaltung bleibe das Altstadtfest; immer mehr Freunde gewinne das Entenrennen auf der Mühlenriede, das Schüler organisieren.

Persönlich erinnert sich West gern an Einladungen zur Hoffmann-Feierstunde auf Helgoland und ins Schloss Bellevue zu Bundespräsident Joachim Gauck - sowie an die Kommunalwahl, die ihr ein Rekordergebnis bescherte.

Dann aber blickt sie nach vorn - und 2017 naht das nächste große Jubiläum: 1000 Jahre Sülfeld.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr