Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
„Bad Fallersleben“: Skepsis über Nutzen des Beinamens

Hoffmannstadt bald Kurort? „Bad Fallersleben“: Skepsis über Nutzen des Beinamens

Fallersleben möchte Kurort werden und sich um den Beinamen Bad bewerben (WAZ berichtete). Vereine und Institutionen in der Hoffmannstadt reagieren noch verhalten auf den Vorstoß.

Voriger Artikel
Fallersleber Weihnachtstreff am Piepenpahl
Nächster Artikel
Feuerteufel legt neun Brände: Hausfassade in Flammen

Schlosspark in Fallersleben: Über den Nutzen des Beinamens „Bad“ gibt es geteilte Meinungen.

Quelle: Hermstein / Montage: Arnold

Fallersleben. Die Teilnehmer des Bürgerworkshop um Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist haben sich den Zusatz "Bad" für Fallersleben zum Ziel gesetzt, nun wollen die Fallersleber bei Stadt und Verwaltung ganz offiziell um Unterstützung bitten.

Bei der Stadt Wolfsburg liegt laut Pressesprecher Ralf Schmidt bislang zwar noch keine offizielle Anfrage vor, allerdings beschäftige sich die Verwaltung bereits intern mit dem Thema allgemein. Den größten Nutzen aus dem Prädikat „Bad“ könnte wohl das Schwefelbad selbst ziehen, doch dort hält man sich was Prognosen anbelangt noch bedeckt. „Wir haben zur Umbenennung derzeit keine konkreten Informationen. Von daher sind auch keine Aussagen über mögliche Auswirkungen möglich“, erklärt Sprecher Thomas Helmke.

Der VfB Fallersleben unterstützt zwar die Bestrebungen der Ortsbürgermeisterin, sieht aber für das Vereinsleben keine nennenswerten Vorteile: „Unsere Mitgliedszahlen werden sich dadurch nicht groß verändern“, vermutet Geschäftsführer Dr. Nicolas Heidtke.

Auch Dehoga-Chef Wolfgang Strijewski hofft, dass die Fallersleber mit ihrem Wunsch Erfolg haben: „Alles, was uns nach vorne bringt, unterstützen wir, ob ein Namenszusatz einen Touristen-Ansturm zur Folge hat, bezweifle ich allerdings.“

Das Fallersleber Hotel „Ludwig am Park“ möchte auf den Namenszusatz „Bad“ sogar eher verzichten: Eine Namensänderung bedeute lediglich einen großen bürokratischen Aufwand - und verwirre die Gäste, heißt es im Hotel.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg