Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Autofahrer gefährden Erstklässler am Zebrastreifen
Wolfsburg Fallersleben Autofahrer gefährden Erstklässler am Zebrastreifen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 17.03.2019
Zebrastreifen: Polizistin Silke Hitschfeld ärgerte sich über viele Autofahrer. Quelle: Andrea Müller-Kudelka
Fallersleben

Seit Oktober ist Silke Hitschfeld als Verkehrserzieherin an Wolfsburgs Grundschulen unterwegs – und ärgert sich über Autofahrer. Am Dienstag am Zebrastreifen Ecke Marktstraße/Bahnhofstraße in Fallersleben platzte ihr der Kragen. „Und die Kinder hatten schließlich sogar richtig Angst, die Straße zu überqueren...“

Schon mehrfach – auch an anderen Standorten – hatte sich die Polizistin über verkehrswidriges Verhalten geärgert. „In Hehlingen zum Beispiel wurde ein Fahrzeug, als es am Zebrastreifen hielt, sogar überholt“, berichtet sie.

Eigentlich sollten die Kinder der Grundschule Fallersleben lernen, wie sie am Zebrastreifen die Marktstraße richtig überqueren. Dann aber hätte Polizistin Silke Hitschfeld am liebsten einmal den Autofahrern eine Lektion erteilt.

In Fallersleben, wo sie am Dienstag mit der 1b und am Mittwoch mit der 1a fürs sogenannte Fußgängerdiplom übte, fuhren mehrere Autos einfach durch, vorbei an Kind und Beamtin.

Mauro Bizzaro von der nahen Eisdiele schimpfte: „Denen müsste man sofort den Führerschein wegnehmen!“ Er erzählte, dass er ähnliche Szenen täglich sehe. Hitschfeld bestätigte, Dritt- und Viertklässler hätten ihr berichtet, dass sie manchmal sehr lange warten müssten, bis jemand anhält.

Wichtig: Die Räder müssen stehen!

„Ich müsste wohl eher den Fahrern und Fahrerinnen Unterricht geben“, meint die Polizistin. Der häufigste Fehler vieler Senioren: „Sie fahren vor dem Zebrastreifen zwar sehr langsam, aber wenn das Kind nicht losgeht, geben sie wieder Gas.“ Die Kinder aber können Geschwindigkeiten nicht gut abschätzen und lernen deshalb, dass sie erst gehen dürfen, wenn der Wagen steht. Und der sollte auch stehenbleiben, bis niemand mehr kommt.

Lehrerin Angelika Fischer, die am Mittwoch die 1a begleitete, musste einmal zurückspringen, als sie einer Schülerin folgte, weil das offensichtlich viele nicht beachten. Silke Hitschfeld will jetzt die Kollegen aus Fallersleben bitten, diesen Schulweg verstärkt zu kontrollieren.

Von Andrea Müller-Kudelka

Die Stadt Wolfsburg bewilligt den vorzeitigen Baubeginn, der VfB Fallersleben darf sein Gebäude also aufstocken. Ob und wie viel Fördergeld fließt, steht damit aber noch nicht fest. Etwas mehr als eine Million Euro kostet die Maßnahme voraussichtlich.

16.03.2019

Der VfB Fallersleben blickt optimistisch in die Zukunft: Die Mitgliederzahl steigt, das Angebot kommt gut an – Vorsitzender Dr. Nicolas Heidtke zog eine positive Bilanz bei der Jahreshauptversammlung.

12.03.2019

Der Vorstand des Vereins Heiligendorfer Kultur- und Brauchtumspflege (HKB) ehrte bei Hauptversammlung mit Penk einen Menschen, dem viele einiges zu verdanken haben. Zu dem standen Pläne für 2019 und Wahlen auf dem Programm.

11.03.2019