Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ausgezaubert: Magischer Zirkel ohne Bühne

Wolfsburg-Fallersleben Ausgezaubert: Magischer Zirkel ohne Bühne

Fallersleben. 14 Jahre nach dem Bau des Unikums macht die Zauberbühne in Fallersleben wegen der Sanierung eine längere Zwangspause (WAZ berichtete).

Voriger Artikel
DRK-Seniorenweihnacht: Feier im Hoffmannhaus
Nächster Artikel
Baumärger am Mittelweg: Anlieger machen Druck

Unikum im Hoffmannhaus: Wegen Renovierungsarbeiten bleibt das Zaubertheater mindestens zwei Jahre geschlossen.

Quelle: Foto: Hensel

Hans-Heinrich Koch, Vorsitzender des Magischen Zirkels, hatte das Theater einst mit aufgebaut. „Im Jahr 2000 haben wir mit dem Bau begonnen und am 30. Mai 2002 feierten wir die Eröffnung“, erzählt er. Den Namen „Unikum“ schlug damals Dieter Schierek aus Hannover vor. „Es sollte etwas Einmaliges sein - und Unikum klingt in allen Sprachen gut“, so Koch. Die Ausstattung besorgte Koch gebraucht aus einem anderen Theater, eingerichtet haben die Zauberer ihre Bühne mit Liebe zum Detail. Dafür gab’s auch ein Lob vom damaligen Intendanten des Wolfsburger Theaters, Hans Thoenies. „Er fragte, von wem wir uns haben beraten lassen.“ Von niemandem - Zauberer haben eben ein Händchen für gute Effekte.

Koch selbst ist seit fast 60 Jahren im Magischen Zirkel und verschaffte den Wolfsburgern dank seiner guten Kontakte Auftritte begehrter Stars wie Desimo, Eckart von Hirschhausen oder Sascha Grammel. Der hatte kurz zuvor vor 2800 Zuschauern gestanden, im Unikum spielte er vor 80 Gästen. Ein Freundschaftsdienst - als Mitglied der „Zauderer“ war Grammel schon zweimal in Wolfsburg, als er noch keine großen Hallen füllen konnte.

„Wir hatten nur großartige Leute hier und alle kamen gern“, sagt Koch. Auch für 2015 gab es Absprachen, doch die Pläne haben sich wegen der Sanierung zerschlagen. „Wir hoffen ja, dass es nicht so lange dauert“, sagt Koch. Zurzeit wird die Bauzeit für die Erneuerung von Decken, Wänden, Brandschutz und Belüftung auf etwa zwei Jahre geschätzt.

Für ihre eigenen Monatstreffen suchen die Magier noch nach einem Ausweichstandort. „Wir hängen da ein bisschen in der Luft“, so Koch. Zumindest für die Weihnachtsfeier am 5. Dezember haben die Zauberer aber schon Asyl gefunden - im Hotel Jäger in Sandkamp.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände