Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben „Aufgeschlossene Kirche“ startet wieder
Wolfsburg Fallersleben „Aufgeschlossene Kirche“ startet wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 25.04.2018
Michaeliskirche: Das erfolgreiche Projekt „Aufgeschlossene Kirche" geht weiter, die ehrenamtlichen Helfer und die Gemeinde freuen sich auf viele Besucher. Quelle: Roland Hermstein
Fallersleben

650 Besucher aus nah und fern schauten sich im vergangenen Jahr die Fallersleber Michaeliskirche an. Das ist das sehr erfreuliche Ergebnis des Projektes „Aufgeschlossene Kirche“. Und weil das so erfolgreich war, bietet die Gemeinde es auch in diesem Jahr wieder an: Am Mittwoch, 2. Mai, geht es los.

Bis September und an den Adventssonntagen öffnet die Michaeliskirche auch außerhalb der Gottesdienst-Zeiten: mittwochs von 10 bis 12 Uhr sowie 14 bis 16 Uhr, außerdem sonntags 15 bis 17 Uhr.

Kuriose Fragen aus Russland

Die Gemeinde freut sich über den Erfolg des Projektes. „Die Eintragungen im Gästebuch unterstreichen das“, so Peter Bauer, Vorsitzender des Kirchenvorstandes. Es gab sogar eine Besucherin aus Russland. Kurios war ihre Frage: Ob in der Kirche Gottesdienste abgehalten werde? Martin Strube hat ein Team von rund 16 Ehrenamtlichen organisiert, die bei dem Projekt mitarbeiten. Heidelore Pilz gehört dazu: „Manchmal möchten die Besucher Informationen zur Kirche, manchmal kommen sie nur zur stillen Einkehr.“ Das Projekt passe gut zur Gemeinde, sagt Heidelore Pilz: „Wir sehen uns selbst als aufgeschlossene Kirche, die offen für Neues ist.“

Damit die Helfer reichlich Fakten zur Geschichte der Michaeliskirche haben, verfasste Hobbyhistoriker Harald Eichholz einen Infozettel. Den gibt es auch für Besucher. Martin Strube sucht noch Unterstützer für das Projekt, Infos unter Telefon 05362/65493.

Von Sylvia Telge

Parkverbot und Big Packs helfen nur wenig: Die Zulieferer des Gewerbegebiets Heinenkamp brauchen offensichtlich dringend eine Rastplatz. Siegfried Struck sieht Verwaltung und Politik in der Pflicht.

24.04.2018

Der Ortsrat Kästorf-Sandkamp protestierte bereits gegen die Beitragspflicht für die Grunderneuerung der Ortsdurchfahrt. Die Verwaltung bietet jetzt eine Zahlpause für Anlieger an.

23.04.2018

Karte, Kompass, Laufzettel und – logisch im Jahr 2018 – das Handy: Mit diesen Hilfsmitteln haben rund 180 Kinder und Jugendliche den Orientierungsmarsch der Jugendfeuerwehr Wolfsburg am Sonntag in Sülfeld gemeistert.

23.04.2018