Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Asylheim: Kirche sichert Hilfen zu

Wolfsburg-Fallersleben Asylheim: Kirche sichert Hilfen zu

Fallersleben. Landessuperintendent Dieter Rathing aus Lüneburg ist seit einer Woche im Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen unterwegs. Gestern besuchte er am Abend mit Vertretern von Kirche und Stadtverwaltung das Asylbewerberheim in Fallersleben und hörte sich die Sorgen der Bewohner an.

Voriger Artikel
Wohnungseinbruch: Schmuckstücke und Notebooks gestohlen
Nächster Artikel
Schwefelbad: Preise sollen ab Januar steigen

Asylbewerberheim: Vertreter von Landeskirche, Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen und Stadtverwaltung hörten sich die Nöte der Bewohner an.

Quelle: Photowerk (mv)

Hauptproblem für viele Bewohner ist, dass sie sich nicht trauen, ihre Identität preiszugeben - aus Angst, dann abgeschoben zu werden. Die Folge: Sie bleiben in Deutschland lediglich geduldet und haben unter anderem keine Arbeitsgenehmigung. „Diese Situation können wir nicht auflösen“, so Rathing. „Wir können nur helfen, sie so erträglich wie möglich zu machen.“ Sozialamts-Leiter Werner Bone betonte, niemand müsse Angst vor Abschiebung haben, nur weil seine Identität feststeht.

Superintendentin Hanna Löhmannsröben und Danica Kahla-Lenk von der Diakonie sicherten den Bewohnern Angebote zu, darunter Sprach- oder Kochkurse, Kinder-Betreuung während des Deutschunterrichts sowie eine Weihnachtsgeschenke-Aktion für die Kinder im Heim. Löhmannsröben: „Wir überlegen, mit der Stadt ein Kita-Platz-Kontingent für Kinder der Einrichtung vorzuhalten.“ Ein weiteres Thema war die Tatsache, dass die Stadt das Asylbewerberheim an eine Fremdfirma abgegeben hat.

Nicht nur Heimleiterin Petra Schilling dankte für den Besuch, auch die Bewohner: „Ich bin glücklich - Ihr Besuch ist gut für uns“, sagte John Moven.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016