Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Asylheim-Bau vor dem Abschluss

Wolfsburg-Fallersleben Asylheim-Bau vor dem Abschluss

Fallersleben . Endspurt beim Bau in der Hafenstraße: „Die Erweiterung des Asylbewerberheims soll in der ersten Oktoberwoche bezugsfertig sein“, teilte Stadtsprecherin Elke Wichmann jetzt auf Nachfrage der WAZ mit. Was mit den alten Gebäuden passiert, ist noch nicht entschieden.

Voriger Artikel
Ideen für Schwefelbad-Park: Kneipp-Becken und Trimmpfad
Nächster Artikel
Finale im Freibad: 316 Vierbeiner planschten herum

Anfang Oktober soll alles bezugsfertig sein. Die Erweiterung der Asylunterkünfte in der Fallersleber Hafenstraße stehen vor dem Abschluss.

Quelle: Boris Baschin

Abriss oder Sanierung? Das muss letztlich die Politik entscheiden. Der neue Rat der Stadt konstituiert sich jedoch erst am 2. November und der Ortsrat Fallersleben-Sülfeld kommt am 8. November zur Sitzung zusammen. „Die alten Gebäude werden zunächst bei Bedarf weiter genutzt“, sagt Elke Wichmann.

Zur Erinnerung: Vor der aktuellen Flüchtlingskrise hatte es wegen des Zustands - vor allem im Bereich der sanitären Anlagen - Demonstrationen der Menschen gegeben, die dort damals gewohnt haben. Oberbürgermeister Klaus Mohrs hatte das Heim persönlich begutachtet und den Asylbewerbern Abhilfe zugesagt. Dann aber schwappte die Flüchtlingswelle über Wolfsburg, statt der Sanierung rückte der Bau von neuen Unterkünften ganz nach oben auf die Prioritätenliste. Dazu gehört auch die Erweiterung in Fallersleben.

In die beiden neuen Gebäude werden sowohl Menschen aus den noch belegten Häusern ziehen als auch neue Bewohner. In den letzten Wochen wurden Heizung, Lüftung und Sanitäranlagen sowie die Elektrik installiert. Es entstehen 100 Wohnplätze, auch Gemeinschaftsräume sind vorgesehen. „Es ist gut, dass man bei der neuen Planung darauf geachtet hat, was bisher vor Ort fehlte“, sagt Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist.

Eingerüstet sind zurzeit auch die alten Häuser - allerdings nicht, um sie zu sanieren, sondern um zusätzliche Fluchtwege für die Bewohner zu schaffen. Neben dem Zustand des Bauwerks stellt offenbar auch der Brandschutz ein Problem dar.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016