Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Arbeiten am Schützenhaus

Wolfsburg-Ehmen Arbeiten am Schützenhaus

Ehmen. Technisch gesehen ist die Schießanlage des SV Ehmen seit Mai 2014 auf neuestem Stand. Jetzt soll auch das Gebäude drumherum saniert werden: Die Senkung der Energiekosten ist das Ziel. Rund 25.000 Euro will der Verein insgesamt in die Sanierung des Gebäudes investieren.

Voriger Artikel
Ortsdurchfahrt wird voll gesperrt
Nächster Artikel
Apotheke: Einbrecher stehlen Tresor

Schützenhaus in Ehmen: Der Verein will rund 25.000 Euro in die energetische Sanierung des Gebäudes investieren.

Quelle: Manfred Hensel

„Mit Arbeiten an den Fenstern und der Fassade wollen wir in Kürze beginnen“, kündigt Pressesprecherin Karmen Kassel an. Eine wichtige Voraussetzung dafür sei die Unterstützung durch die Stadt und den Stadtsportbund gewesen. „Die Zusagen liegen jetzt vor“, freut sich Karmen Kassel.

Die Mitglieder werden wieder tatkräftig mit anpacken. „Es sind viele vorbereitende Arbeiten zu erledigen, bevor die Handwerksfirmen starten können“, so Kassel.

Los geht‘s wahrscheinlich Mitte September, wenn alle Urlauber nach Ehmen zurückgekehrt sind.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016