Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Anwohner sauer: Trafo-Haus kommt vors Küchenfenster

Wolfsburg-Fallersleben Anwohner sauer: Trafo-Haus kommt vors Küchenfenster

Fallersleben. Als gestern früh ein Bagger in der Dresdener Straße anrückte, traute Karl-Heinz Muth seinen Augen nicht: Fast direkt vor seinem Küchenfenster hoben Bauarbeiter eine Grube für ein neues Trafo-Häuschen aus. „Man kann uns doch nicht einfach den Ausblick verbauen“, schimpft er.

Voriger Artikel
Sandkamp: Dachdecker-Pfusch am Hallenbad
Nächster Artikel
Jugend forscht: Platz eins geht nach Fallersleben

Plötzlich war die Baugrube da: An der Dresdener Straße entsteht ein neues Trafo-Häuschen - genau vor dem Küchenfenster von Karl-Heinz Muth.

Quelle: Photowerk (amü)

VW-Immobilien (VWI) hatte ihre Mieter zwar informiert, dass auf dem Grundstück ein Stromhäuschen gebaut werden muss; der genaue Standort war allerdings nicht klar. Das Trafo-Haus ist nötig, weil die VWI gegenüber (Theodor-Kröger-Straße) einen neuen Wohnblock errichtet. Dagegen hat Karl-Heinz Muth nichts, er kann nur nicht verstehen, warum das Bauwerk ausgerechnet am Bürgersteig direkt vor dem alten Gebäude stehen muss. „Es wäre sicher kein Problem, das Häuschen dort hinzustellen, wo schon der Mülltonnen-Standplatz ist. Dort würde es niemanden stören“, meint er.

Die VWI führt technische Gründe an: „Der Standort wurde nach Rücksprache mit der LSW auf den Grund der im Boden befindlichen Trassen festgelegt. Dabei war uns auch daran gelegen, nicht unnötige weitere Flächen ausschachten zu müssen und so zusätzliche Unannehmlichkeiten für unsere Mieter zu schaffen“, so Sprecher Grischa Roosen-Runge. Er erläutert: „Das Häuschen ist nur zwei mal drei Meter groß und wird zum Teil im Boden versenkt. Es wird also nur rund 1,60 Meter hoch.“ Zudem werde es begrünt und „in ausreichendem Abstand zum Bestandsgebäude“ errichtet.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016