Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Anstoß in Heiligendorf: Kunstrasen übergeben

Heiligendorf Anstoß in Heiligendorf: Kunstrasen übergeben

Heiligendorf. Über diese Investition freuen sich gleich zwei Ortsteile. Mit Vertretern aus Politik, Sportvereinen und Verwaltung übergab die Stadt am Donnerstag feierlich den Kunstrasenplatz in Heiligendorf.

Voriger Artikel
Einsturzgefahr im Schießheim? Missverständnis um Warnschilder
Nächster Artikel
Kerksiek: Gelbe Tonnen werden geleert

Seit Donnerstag rollt der Ball: Über den Heiligendorfer Kunstrasenplatz freute sich Ortsbürgermeisterin Angela Karp mit MTV-Vorsitzenden Klaus Pahlmann, TSV-Chef Kurt Gerloff, und Oberbürgermeister Klaus Mohrs (v.l.).

Quelle: Photowerk (bb)

Neben dem heimischen TSV geht hier künftig auch der benachbarte MTV aus Hattorf auf Torejagd.

763.000 Euro ließ sich die Stadt das wetterfeste Grün kosten. Der 100 mal 60 Meter lange Platz soll bei schlechter Witterung den A-Platz entlasten. „So kann es weitergehen und so wird auch weitergehen“, sagte Oberbürgermeister Klaus Mohrs im Hinblick auf die baldige Realisierung weiterer Kunstrasenflächen in Wolfsburg. Ein dickes Lob gab es für die Mannschaft des Geschäftsbereichs Sport um Leiter Timo Kaupert, die das Projekt innerhalb von acht Monaten aus dem Boden des ehemaligen B-Platz stampfte. „Das war ein Kraftakt“, so Mohrs.

In Heiligendorf spielen und trainieren künftig insgesamt zehn Mannschaften auf dem neuen Grün. Daneben erhält der MTV Hattorf regelmäßige Trainingszeiten. „Ich bin unfassbar stolz, dass wir diesen Platz gebaut bekommen haben. Das ist keine Selbstverständlichkeit“, strahlte Ortsbürgermeisterin Angela Karp.

Auch bei TSV-Vorsitzenden Kurt Gerloff und seinem Hattorfer Amtskollegen Klaus Pahlmann war die Freude groß. Beide waren sich einig: Diese Investition ist gut angelegt.

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr