Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Altstadtfest: Tausende feierten so friedlich wie nie

Wolfsburg-Fallersleben Altstadtfest: Tausende feierten so friedlich wie nie

Fallersleben. Die Hitze machte dem Altstadtfest in diesem Jahr schwer zu schaffen. So richtig voll wurde es auf der Meile an allen drei Tagen erst am späteren Abend. „Aber ich bin froh und glücklich, dass alles friedlich verlaufen ist“, sagt Blickpunkt-Chef Otto Saucke.

Voriger Artikel
Bürgerworkshop: Ideen für Fallersleben
Nächster Artikel
Feuerwehr Kästorf feierte 80. Geburtstag

Altstadtfest-Meile: Tausende feierten friedlich. Ein Notfunkdienst-Mitarbeiter hatte sogar Zeit, beim USK-Schießen zu siegen.

Quelle: Tim Schulze

„Der beste Tag war der Donnerstag“, bilanziert er. Am Freitag kamen etwas weniger Gäste - wie gewohnt und erwartet. Am Samstag aber war in den Nachmittagsstunden so wenig los, dass der Ansturm am Abend das Manko in einigen Kassen schwer auffangen konnte. „Es war einfach zu heiß. Hinzu kamen Drachenbootrennen und Bundesliga-Start“, analysiert Saucke.

Altstadtfest in Fallersleben: Trotz der brütenden Hitze hatten Tausende Spaß - besonders in den Abendstunden.

Zur Bildergalerie

Ein Erfolg war das Fest trotzdem, denn die Stimmung am Abend war grandios. Und obwohl dann Tausende feierten, hatten Rettungskräfte und Polizei einen extrem ruhigen Dienst. „So friedlich war es noch nie. Es ist kein Problem, wenn es nächstes Jahr so weitergeht“, sagt Siegfried Schink von der Fallersleber Dienststelle.

Das DRK hatte zwei Rettungsfahrten, die gar nicht unmittelbar mit dem Fest zusammenhingen, sondern eher mit der Hitze: Eine schwangere Anwohnerin und ein Rentner in der Bahnhofstraße wurden vorsichtshalber ins Klinikum gebracht. Der Notrufdienst Gifhorn verteilte nur eine Handvoll Pflaster.

Dafür konnte das Team einen König feiern: Mitarbeiter Gerhard Timm sicherte sich beim USK-Wettbewerb den Tagessieg am Donnerstag und den Gesamtsieg. Erstmals gab‘s dafür auch einen Wanderpokal - im Gedenken an den verstorbenen Johannes Bader. Weitere Trophäen gingen an Marc Trigo Teiseira, der mit Teiler 14,2 am Samstag gleichzeitig den Sieg der Reggae-Bar-Thekenmannschaft errang, und an Freitags-Königin Daniela Ehrhoff. Die hatte zum allerersten Mal ein Gewehr in der Hand!

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg-Fallersleben
Altstadtfest in Fallersleben: Zu später Stunde musste die Polizei mehrmals eingreifen.

Fallersleben. Für die meisten Besucher verlief das Altstadtfest am Wochenende fröhlich und friedlich. Die Polizei allerdings hatte zu später Stunde allerhand zu tun - insbesondere in der Nacht zu Freitag. In zwei Fällen waren Asylbewerber beteiligt.

mehr
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016