Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Alter Brauch: Bärenziehen in Sülfeld
Wolfsburg Fallersleben Alter Brauch: Bärenziehen in Sülfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 12.03.2017
Bärenziehen in Sülfeld: Die Jungburschenschaft lud dazu ein. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Sülfeld

Die Gesellschaft machte zudem mit Kochlöffelgeklapper, scheppernden Blechdosen und Töpfen schon von weitem auf sich aufmerksam. Sülfelds stellvertretender Ortsbürgermeister Roman Dettmann begleitete mit seinem Akkordeon den Umzug. Das musikalische Repertoire war für den Anlass stark abgespeckt und es erklang wie in einer Endlosschleife eine besonders schräge Version des Schneewalzers.

Passend zur Tanzmusik durften Sülfelderinnen mit dem Bären tanzen. Denn das soll das ganze Jahr über Glück bringen. Aber nur, wenn zuvor Geld, Würste, Eier, Brot, Eingemachtes und Getränke gespendet wurden. Die eingesammelten Lebensmittel wurden abschließend bei einem Abendessen verspeist. Von Amts wegen wurde das Mahl allerdings oft als „Fastnachtsgelage“ bezeichnet und zeitweise verboten.

Heimatpflegerin Lieselotte Grothe freut sich, dass der alte Brauch seit mehr als 30 Jahre in Sülfeld wieder auflebt. „Das ist ein alter Brauch aus dem 15. Jahrhundert. Er erfolgte im Frühjahr, wenn die Abrechnung der Realgemeinde anstand und die Grundbesitzer die Arbeitsleistung der Mitarbeiter zu entlohnen hatten.“

Jungbursche kann jeder unverheiratete Mann werden. Allerdings muss er sich, wenn er erstmals beim Bärenziehen mitmacht, dem ekeligen Aufnahmeritual, dem „Einhänseln“ unterziehen, das aber Außenstehenden auch heute noch auf keinen Fall verraten wird.

oo

Fallersleben Traditioneller Wettbewerb - 20 Teams beim Dorfpokalschießen

Es wurde zwar mit großem Ehrgeiz um Ringe und Pokale gekämpft, doch im Mittelpunkt stand die Förderung der Ortsgemeinschaft. Zum 22. Male hatte der Schützenverein „Tell“ Mörse am Samstag ins Schützenhaus am Balken zum Schießen um den Dorfpokal eingeladen. Und die Beteiligung war wiederum sehr gut.

12.03.2017
Fallersleben Vorschlag der CDU stößt auf wenig Gegenliebe - Blumeninseln gegen Raser: Anwohner halten nichts davon

Die Verkehrssituation in Kästorf ist ein riesiges Problem. Deshalb hat die CDU vorgeschlagen, betonierte Blumeninseln aufzustellen, um die Autos ausbremsen. Keine gute Idee, sagen Anwohner.

13.03.2017

Das ist mal ein ganz anderer historischer Spaziergang durchs Dorf. Der Verein Heiligendorfer Kultur- und Brauchtumspflege plant einen Foto-Pfad: an markanten historischen Häusern will er Schilder aufstellen, auf denen mit Hilfe von alten Fotos die Geschichte der Gebäude erklärt wird.

12.03.2017
Anzeige