Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Ärger um rastende Lasterfahrer: Müllhalde entlang der Ladestraße
Wolfsburg Fallersleben Ärger um rastende Lasterfahrer: Müllhalde entlang der Ladestraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 14.01.2014
Wilde Müllhalde an der Ladestraße: Rastende Lkw-Fahrer hinterlassen auf dem Gelände jede Menge Unrat. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Brigitte Kausche stinkt das mittlerweile gewaltig. Zumal es den Brummi-Fahrern eigentlich verboten ist, hier Rast zu machen.

Der Müllberg wächst, die Hemmschwelle, weiteren Unrat dazu zu schmeißen, sinkt. Von leeren Plastikflaschen und Mülltüten über Essensreste bis hin zu ausrangierten Schuhen reicht mittlerweile die Bandbreite. „Und es wird immer schlimmer“, sagt Kausche. Ein Teil der Fläche, die an die Ladestraße grenzt, gehört ihr, der Rest dient als Zufahrt für den mittlerweile insolventen Baumarkt. „Durch die Insolvenz habe ich dort keinen Ansprechpartner mehr“, sagt sie und fühlt sich mit dem Problem allein gelassen.

Die Lkw-Fahrer beeindruckt es nicht, dass sie ihre Rast auf Privatgelände machen. Auch der Rat der Polizei an Kausche („In zwei Stunden fährt der wieder weg“) war wenig hilfreich. Dass Lkw-Fahrer irgendwo ihre Ruhezeiten einlegen müssen, dafür hat die Fallersleberin durchaus Verständnis. „Aber das kann doch nicht mein Problem sein. Dann müssen eben mehr Rastplätze gebaut werden“, stellt sie klar.

Auf WAZ-Nachfrage versicherte das Ordnungsamt, dass bereits Schritte unternommen wurden. So stehen entlang der Ladestraße und der Straße Westerlinge Halteverbotsschilder. „Kontrollen finden statt“, so Stadtsprecherin Elke Wichmann. Gegriffen haben die Maßnahmen in diesem Fall offensichtlich noch nicht.

api

Fallersleben. Kreativ, anschaulich und lehrreich: Rund 50 Schüler des Gymnasiums Fallersleben stellten gestern in der die Bürgerhalle des Wolfsburger Rathauses die Ergebnisse der Seminarfachkurse „Mühlenriede“ und „Sport - biologisch und chemisch betrachtet“ vor.

17.01.2014

In dem Wolfsburger Ortsteil Sülfeld wurde am späten Montagnachmittag eine 81 Jahre alte Rentnerin Opfer von dreisten Trickbetrügern. Die unbekannten Täter erbeuteten 10.000 Euro mit dem sogenannten Enkeltrick.

14.01.2014

Fallersleben. Es geht um drei Wohnhäuser auf rund 3500 Quadratmetern Fläche. Im Rahmen der großen Wolfsburger Wohnbauoffensive erscheint der Bebauungsplan Zillerstraße vergleichsweise winzig. Und doch hat sich die Verwaltung mit einem Beschluss selten so schwer getan. Nachdem die Vorlage im Bauausschuss schon zweimal zurückgestellt wurde, will das Gremium sie im dritten Anlauf am 23. Januar endlich vom Tisch kriegen.

13.01.2014
Anzeige