Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Abschied in der Michaelis-Kirche

Wolfsburg-Fallersleben Abschied in der Michaelis-Kirche

Fallersleben. Drei Jahre verbrachten die Pastoren Merle und Dennis Oswich in der Michaelis-Gemeinde Fallersleben/Mörse/Sandkamp. Nun ist ihr Dienst in der Hoffmannstadt beendet: Die Kirchengemeinde in Kirchlinteln bei Verden ist das nächste Ziel.

Voriger Artikel
Einbrüche in Hehlingen und Fallersleben
Nächster Artikel
TSV: Freude über steigende Mitgliederzahl

Auf Wiedersehen: Michaelis-Kirchenvorstand Peter Bauer muss das Pastorenpaar Merle und Dennis Oswich ziehen lassen.

Quelle: Manfred Hensel

Im Februar 2013 kamen Merle (31) und Dennis Oswich (34) aus der Nähe von Lüneburg nach Fallerleben. „Es war eine schöne Zeit hier. Die Gemeinde hat immer positiv reagiert, wenn wir Vorschläge eingebracht haben“, sagt Dennis Oswich. So stammen von dem Ehepaar unter anderem die Ideen zum Handarbeiten-Treffen „Nacht der langen Nadeln“ und zum Kindergottesdienst „Kirche für Knirpse“. Der Kirchenvorstandsvorsitzende Peter Bauer betont: „Diese Impulse möchten wir weiterführen.“

Ebenfalls in Erinnerung bleiben wird Oswichs ihre Hochzeit, die im Oktober 2013 in der Michaelis-Kirche stattfand. „Das ist natürlich eine besondere Verbindung zu Fallersleben“, so Merle Oswich. Sie erklärt: „Wir möchten aber gerne beruflich noch eine weitere Region Niedersachsens kennenlernen.“

Da die Stelle in Fallersleben von der Landeskirche noch nicht ausgeschrieben ist, gibt es bislang keine Nachfolger für die Oswichs. Ihre Verabschiedung ist am Sonntag in der Michaelis-Kirche. Um 15 Uhr beginnt ein Gottesdienst mit anschließendem Empfang im Gemeindehaus.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr