Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
75 Jahre Geflügelzuchtverein: Große Schau

Hattorf 75 Jahre Geflügelzuchtverein: Große Schau

Fallersleben/Hattorf. Pflichttermin für alle Geflügelfreunde und lohnendes Ausflugsziel für die ganze Familie: Anlässlich seines 75-jährigen Bestehens lädt der Geflügelzuchtverein Fallersleben Samstag und Sonntag in den Blumenhof (Plantage) Hattorf ein.

Voriger Artikel
Wohnhauseinbrecher stehlen Schmuck und Bargeld
Nächster Artikel
Geflügelzüchter feierten Jubiläum

Scharfer Blick und sensible Hände: Heute und morgen lädt der Geflügelzuchtverein Fallersleben zur großen Jubiläummschau nach Hattorf ein. Schon gestern bewerteten die Punktrichter rund 800 Tiere.

Quelle: Britta Schulze

Hier zeigen 79 Züchter im Rahmen von Bewertungen knapp 800 Tiere von der zarten Taube bis zur wehrhaften Gans. „In einigen Wettbewerben ist die bundesweite Züchterelite in Hattorf vertreten“, freut sich Pressesprecher Dieter Prehn.

Gestern allerdings beherrschten zunächst 16 Punktrichter das Terrain: Mit scharfem Blick und sensiblen Händen begutachteten sie die Qualität der Tiere, analysierten Rassemerkmale und Beschaffenheit. Immerhin geht es für die Züchter um begehrte Auszeichnungen, um Plaketten und Wimpel, die gute Zuchtarbeit dokumentieren. 1. Zuchtwart Klaus Lemke hat außer Konkurrenz schon einen Blick auf Käfige und Volieren getan: „Die Tiere sind, was man so sieht, in überwiegend ausgezeichneter Verfassung.“

Gleich vier Großveranstaltungen sind vereint unter dem Glasdach des Blumenhofes: Die Harro-Busch-Gedächtnisschau erinnert an den langjährigen 2015 verstorbenen Ehrenvorsitzenden. Ferner gibt es die 75-Jahre-Jubiläumsschau, die Jugend-Jubiläumsschau und die Kreisverbandsschau Braunschweig. Angeschlossen ist die bundesweite Hauptsonderschau für Wyandotten, Mährische Strasser und Prachener Kanik. Stolz sind die Züchter aber auch beispielsweise auf hier gezeigte Fränkische Landgänse oder Vorwerk-Hühner, die durch verantwortungsvolle Zucht vor dem Aussterben bewahrt werden.

Fachpublikum und Gäste bekommen also eine Menge zu sehen heute, 10 bis 18, und morgen, 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Und nicht zuletzt sorgt eine Tombola für Spannung.

bhe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Heißhunger auf schnörkellose Hausmannskost stillt in Wolfsburg seit dem 10. Januar 2017 das Restaurant „Unter den Eichen“ in der gleichnamigen Straße am Steimker Berg. Dabei isst - und genießt - das Auge mit. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr