Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
50 Jahre „Magic Flames“: Die Hattorfer feierten

Festakt 50 Jahre „Magic Flames“: Die Hattorfer feierten

Der Spielmannszug Freiwillige Feuerwehr Hattorf oder kurz die „Magic Flames“ besteht seit einem halben Jahrhundert. Das feierten die preisgekrönten Musiker am Samstag mit 160 geladenen Gästen in der Mehrzweckhalle.

Voriger Artikel
Stadthäuser an Eigentümer übergeben
Nächster Artikel
Frühlingsmarkt am Schloss zog viele Besucher an

50 Jahre „Magic Flames“: Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Hattorf feierte runden Geburtstag.

Quelle: Britta Schulze

Hattorf. Mit Märschen aus den Anfangsjahren bis hin zu fetzigen Titeln aus der Bühnenshow „Around The World“ zeichneten die Frauen und Männer die geschichtliche Entwicklung ihres Musikzuges nach.

Vor mehr als 50 Jahren hatte sich Walter Döring musikalische Begleitung bei Veranstaltungen im Dorf gewünscht. Er ergriff die Initiative, so dass sich der Spielmannszug auf den Tag genau am 25. Februar 1967 gründete. „Die ersten Übungsstunden fanden bei Dörings im Keller statt, das Marschieren wurde in der Feldmark geübt“, blickte Zugleiter Lars Schmidt auf die Anfangszeit zurück Die Mitgliederzahl stieg damals schnell - von anfangs 13 auf stolze 40 im Jahr 1968.

Heute zählen die „Magic Flames“ 50 Erwachsene sowie 25 Kinder und Jugendliche in ihren Reihen. Und die sind mächtig erfolgreich: Vier Mal in Folge erreichte die Formation in den vergangenen Jahren den Landesmeistertitel in der Kategorie Entertainment beim Niedersächsischen Musikverband.

„Die Hattorfer haben ihre Stücke umgestellt“, sagte Wolfsburgs stellvertretender Bürgermeister Günter Lach (CDU) mit Blick auf das Bestreben der „Magic Flames“, die Titel zeitgemäß zu präsentieren. So umfasst das Repertoire neben Märschen überwiegend Filmmusik, Musicalstücke und Oldies. Im Verlauf des Festprogramms spielten die Musiker unter anderem das einstige Erkennungslied „Hattorfer“ und arbeiteten sich bis zu ihrer Bühnenshow „Around The World“ vor.

Ortsbürgermeister Marco Meiners (FDP) lobte das Engagement vor Ort: „Ihr seid bei allen Festivitäten dabei“, betonte er. Musik gab es am Samstag auch von Ayke Witt, durch das Programm führte Moderatorin Scarlett Strohschneider.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr