Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben 400 Zuhörer genießen Serenadenkonzert
Wolfsburg Fallersleben 400 Zuhörer genießen Serenadenkonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 15.09.2013
Schönes Serenadenkonzert: 400 Besucher waren im Schlosshof dabei. Quelle: Photowerk (gg)
Anzeige

Bei strahlendem Sonnenschein spielte das rund 50 Musiker umfassende Stadtwerke-Orchester mehr als 20 Stücke. Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist moderierte die Lieder an und lobte: „Das Orchester bietet eine unglaubliche Vielfalt an Musikrichtungen und trifft damit jedermanns Geschmack!“ In der Tat umfasste das Programm Volks-, Schlager- und Filmmusik, sowie Titel aus Opern und Musicals. Besonders gut gefielen die Songs von Udo Jürgens, aber auch „My Way“ von Frank Sinatra oder „I Will Follow You“ aus Sister Act begeisterten das zahlreich erschienene Publikum.

In der Orchester-Pause präsentierte die Kostümgruppe des Denkmal- und Kulturvereins eine Vielzahl an historischen und bunten Kostümen aus der Zeit der Herzogin Clara.

Motiviert durch Dirigent Georg Zimnik, klatschten die rund 400 Zuhörer im zweiten Abschnitt sogar gemeinsam im Rhythmus der Lieder und bedachten die Musiker am Ende mit stehenden Ovationen und „Zugabe“-Rufen.

Heidi Sigmund (70) aus Fallersleben beschrieb den gelungenen Nachmittag im Schlosshof, der keine Wünsche offen ließ: „Traumhaftes Wetter und eine Super-Kulisse, viele bekannte Gesichter und gute Musik!“

nr

Almke. Jetzt müssen die Freibad-Gänger ihre Bahnen wieder in der Halle ziehen. Denn das Bad Almke beendete gestern bei Kaffee und Kuchen die diesjährige Badesaison.

18.09.2013

Sandkamp. Diskussion um Verkehrs-Entlastung in Sandkamp: VW baut zurzeit eine Straße, die von der Stellfelder Straße (K 90) aus nördlich an der Wohnbebauung vorbei zum Werks-Parkplatz Sandkamp führt. Der Ortsrat will, dass die Umgehung als abknickende Vorfahrt angeschlossen wird - doch die Verwaltung lehnt das ab (WAZ berichtete). Nun nennt sie die Gründe.

13.09.2013

Sülfeld. Ein wahrer Tausendsassa: Entertainer, Sänger und noch viel mehr ist der Sülfelder Peter Duschnig (61). Sein Musik-Programm bestreitet er seit 40 Jahren, seit einem Jahr ist er in Altersteilzeit und hat viel Zeit: „Ich bin jetzt Vollzeitmusiker.“

13.09.2013
Anzeige