Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben 371 Gummi-Enten lieferten sich ein lustiges Rennen
Wolfsburg Fallersleben 371 Gummi-Enten lieferten sich ein lustiges Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 26.10.2016
Witzige Idee: 371 Quietsche-Entchen schwammen am Samstag auf der Mühlenriede um die Wette. Schüler des Gymnasiums Fallersleben hatten die Aktion organisiert. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Fünf Wochen lang hatten sich die Schüler auf diesen Tag vorbereitet. Es war ein voller Erfolg. Über 350 Zuschauer sahen, wie die 371 Entchen die Riede entlang schwammen. Claudia Kliefoth war mit Sohn Simon zum ersten Mal dabei: „Wir haben zwei Enten, die müssen wir anfeuern!“

Das tat auch die Freiwillige Feuerwehr Sülfeld. Mit Pumpe und dickem Wasserschlauch machten sie den Gummitierchen ordentlich Druck unterm Hintern. 350 Meter lang schwammen die Enten bis zum Ziel. Schirmherrin war Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist, sie war begeistert: „Die Idee ist witzig. Und es ist ein Gemeinschaftsprojekt für drei gute Zwecke.“

Mit dem Erlös aus den Patenschaften für die Entchen und dem Verkauf von Bratwurst, Kuchen, Waffeln und Bücherflohmarkt wurde der Heidi Förderverein und der Naturerlebnispfad Riede unterstützt. Ein Teil des Geldes fließt in die Abi-Kasse der fleißigen Schüler: „Jede Ente gewinnt einen Preis“, sagte Schülerin Laura-Sophie Niewerth. Geschäfte und Firmen aus Fallersleben und Wolfsburg waren Sponsoren. Chemielehrerin und Riede-Fan Sabine Pemberneck sagte: „Buchhandlung Großkopf und Sparkasse Fallersleben verkauften die Patenscheine für die Renn-Enten, dafür vielen Dank.“

An diesem Projekt waren viele helfende Hände tätig, was Riede und dem Zusammenhalt der Menschen zu Gute kommt. Zuschauerin Doris Scholz: „Meine Tochter Sophie geht in die fünfte Klasse des Gymnasiums, darum sind wir hier.“

kf

Fallersleben. Das Projekt liegt voll im Plan, seit Anfang Oktober ist der Erweiterungsbau am Fallersleber Asylbewerberheim in der Hafenstraße fertig. Laut Stadtsprecher Ralf Schmidt sind die Bewohner mittlerweile von den alten Gebäuden in die neuen umgezogen.

21.10.2016

Das DRK Wolfsburg bereitet in Zusammenarbeit mit der Stadt gerade Kita-An- und Neubauten in Sandkamp und Neindorf vor, der Rat hat schon zugestimmt. Im nächsten Jahr soll die Kita Sandkamp um einen großen Anbau erweitert werden, die Kita Neindorf wird komplett neu gebaut.

23.10.2016

Fallersleben. Im Ortsrat Fallersleben-Sülfeld ist nach dem überragenden Kommunalwahlergebnis mit 59 Prozent für die PUG alles klar: Bärbel Weist hat sich als Ortsbürgermeisterin wieder zur Wahl gestellt, und wird es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch erneut werden.

21.10.2016
Anzeige