Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben 35 Jahre Ortsbürgermeisterin: Alle gratulierten Bärbel Weist
Wolfsburg Fallersleben 35 Jahre Ortsbürgermeisterin: Alle gratulierten Bärbel Weist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:48 10.12.2014
Feierstunde im Schloss: OB Klaus Mohrs (r.) und viele Fallersleber gratulierten Bärbel Weist. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

Gestern war Weist auf den Tag genau 35 Jahre lang Ortsbürgermeisterin - 15 PUG-Kollegen unter der Regie der Vorsitzenden Sandra Straube überraschten Bärbel Weist vor ihrer Haustür mit einem Sektempfang. Kaum waren die Politiker weg, begrüßte Weist ein TV-Team des NDR: Es filmte Weist an markanten Ecken in Fallersleben und später bei der Feierstunde - der Beitrag lief noch abends im Fernsehen.

Der Höhepunkt dann im Fallersleber Schloss: OB Mohrs und rund 100 geladene Gäste gratulierten der dienstältesten Ortsbürgermeisterin Niedersachsens. Mohrs lobte vor allem die „Ausdauer und Hartnäckigkeit“ der Ortsbürgermeisterin und Bürgermeisterin und zählte unzählige Projekte auf, die Weist angeschoben und geprägt hat: „Wie haben Sie all das in die 24 Stunden eines Tages gepackt?“

„Ich habe die Politik einfach zu meinem Hobby gemacht, weil ich ja keine Zeit mehr für Hobbys hatte“, entgegnete sie sichtlich gerührt: „Eigentlich dachte ich, dieser Tag würde ganz normal werden. Aber für mich ist er Gefühl pur!“

bis

Fallersleben. Eine vorweihnachtliche Überraschung bereiteten die beiden Fallersleber Kirchengemeinden gestern den Bewohnern des Asylbewerberheims. Den dort lebenden Familien überreichten sie Gutscheine für ein Bekleidungsgeschäft.

13.12.2014

Fallersleben. Egal ob liegend oder stehend, in normaler Größe oder winzig klein: Dampfmaschinen sind Ulrich Hintzlers Passion. Seit 1987 baut er beinahe täglich an seinen Eigenkonstruktionen, inzwischen ist er echter Profi, schaffte es schon viermal ins Guinnessbuch der Rekorde.

09.12.2014

Sülfeld. Zwei dritte Klassen der Grundschule Sülfeld besuchten jetzt die Freiwillige Feuerwehr des Ortes. Im Unterricht hatten die Schüler sich theoretisch schon auf das Thema vorbereitet, unter Aufsicht der Feuerwehrleute ging es dann wortwörtlich heiß her.

12.12.2014
Anzeige