Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Zur Bundestagswahl: Die WAZ fragte nach

Wolfsburg Zur Bundestagswahl: Die WAZ fragte nach

Im Vorfeld der Bundestagswahl am 22. September führte die WAZ per Telefon, Zeitung, Internet und Anschreiben eine Umfrage mit sechs Fragen zur Wahl durch. Hier die Ergebnisse:

Voriger Artikel
Wahlkreis Wolfsburg: Diese Kandidaten wollen nach Berlin
Nächster Artikel
Nach der Bundestagswahl: Wo feiern die Parteien?

Am kommenden Wochenende ist die Bundestagswahl: Die WAZ startete eine große Umfrage per Telefon und Internet.

Wissen Sie schon, welchen Parteien Sie Ihre Stimmen geben?
Mit Ja antworteten 80,9 Prozent der Umfrage-Teilnehmer, mit Nein 15,5 Prozent. 3,6 Prozent gaben keine Antwort.

Wird es eine große Koalition geben?
33,0 Prozent der Umfrage-teilnehmer glauben an eine große Koalition, 50,4 Prozent glauben das nicht (keine Antwort: 16,6 Prozent)

Werden wir nach der Wahl Steuererhöhungen zur Finanzierung des Europäischen Rettungsschirmes erleben?
Mit Ja antworteten 58,8 Prozent, mit Nein 27,4 Prozent. Keine Antwort: 13,8 Prozent.

Würden Sie eine Mautgebühr zur Finanzierung der Reparatur des deutschen Straßennetzes akzeptieren?
38,0 Prozent antworten mit Ja, 56,3 Prozent mit Nein. Keine Antwort: 5,7 Prozent.

Finden Sie die Einführung des Betreuungsgeldes positiv?
Mit Ja antworten 36,4 Prozent, mit Nein 53,1 Prozent. Keine Antwort: 11,5 Prozent.

Ab welchem Alter sollte in Deutschland der Bundestag gewählt werden dürfen?
Ab 16: Dafür sind 11,4 Prozent. Ab 18: 69,6 Prozent. Ab 21: 19,0 Prozent.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr