Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Mehr Akzeptanz für Energiewende

Bundestagswahl 2013 Mehr Akzeptanz für Energiewende

Weyhausen. „Deutschland muss Vorbild bei der Energiewende sein. Wenn wir sie schaffen, werden viele andere nachziehen“, meint Dr. Matthias Miersch, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Am Dienstagabend diskutierte er in Weyhausen mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik über die Zukunft der Erneuerbaren Energien. Eingeladen hatte SPD-Bundestagskandidat Achim Barchmann. Knapp 40 Interessierte verfolgten die Diskussion.

Voriger Artikel
Bundestagspräsident Norbert Lammert spricht in Vorsfelde
Nächster Artikel
Polit-Promis bei Linken: Gysi und Sodann kommen

Diskussion zur Energiewende: Dr. Matthias Miersch (l.) von der SPD referierte in Weyhausen vor knapp 40 Zuhörern.

Quelle: Photowerk (alb)

Die Beteiligten waren sich einig: Bei den Menschen vor Ort muss eine höhere Akzeptanz geschaffen werden. Auch im Kreis Gifhorn sei das wichtig. Denn gerade diskutiert der Zweckverband Großraum Braunschweig über die Ausweisung neuer Vorranggebiete für Windkraftanlagen - und an vielen Orten gibt es Protest dagegen. „Deshalb ist es wichtig, dass die Kommunen von den Einnahmen profitieren“, sprach sich Alexander Heidebroek, Bürgermeister der Gemeinde Gevensleben (Helmstedt) und Inhaber der Landwind-Gruppe, für regionale Investoren aus.

Steigende Strompreise, Probleme beim Netzausbau und Privilegien für die Industrie: „Die schwarz-gelbe Energiepolitik ist von Versagen gekennzeichnet“, kritisierte Matthias Miersch. „Bei Schwarz-Gelb gibt es Leute, die die alte Möhre Atomenergie wieder anschmeißen wollen.“ Für die SPD hingegen sei Energiepolitik auch eine Frage sozialer Gerechtigkeit. „Und deshalb werden wir vernünftige Rahmenbedingungen für die Energiewende schaffen“, versprach Achim Barchmann.

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang