Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Zweimal hat Gomez Wolfsburg abgeschossen...

VfL Wolfsburg Zweimal hat Gomez Wolfsburg abgeschossen...

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg und Mario Gomez - genauer gesagt Mario Gomez Garcia: Eine Beziehung, die bald zueinander findet. Dabei hat der Fußball-Bundesligist nicht nur positive Erinnerungen an den Sohn einer deutschen Mutter und eines spanischen Vaters. Zweimal knallte der deutsche Nationalspieler den Niedersachsen ordentlich die Hütte voll.

Voriger Artikel
VfL lässt Gustavo nicht gehen - Dost aber schon
Nächster Artikel
Ohne Europa ist Gomez in einem Jahr wohl wieder weg...

Der neue VfL-Star: Mario Gomez im Duell mit seinem neuen Klub Wolfsburg, gegen den er gern getroffen hat.

Gomez und seine Bilanz gegen den VfL

Am 31. Spieltag 2009 gastierte Ex-VfL-Coach Felix Magath mit seinem Team in Stuttgart - und Gomez zeigte sich in größter Torlaune. Bei der Wolfsburger 1:4-Pleite erzielte der Angreifer alle VfB-Tore. Das erste per Kopf bereits nach wenigen Sekunden. Und dann nahm er richtig Fahrt auf und schoss den späteren Meister aus dem Stadion. Ähnlich war es vier Jahre später - in Diensten des FC Bayern. Im ersten Halbjahr unter der Leitung von Trainer Dieter Hecking traf der VfL im DFB-Pokal-Halbfinale auf den Rekordmeister - und ging beim 1:6 baden. Der eingewechselte Gomez knipste binnen sechs Minuten dreimal. Zwei Wolfsburger kennt Gomez noch: Christian Träsch aus alten VfB-Zeiten. In der Spielzeit 2008/09 spielten beide zusammen. Und mit Dante lief der Wolfsburger Neuzugang in der Saison 2012/13 für Bayern auf.

Gomez und seine Titel

Einmal Champions-League-Sieger, zweimal DFB-Pokal-Gewinner, zweimal Supercup-Sieger, dreimal deutscher und einmal türkischer Meister. Dazu Deutschlands Fußballer des Jahres 2007: Gomez hat eine starke Bilanz aufzuweisen. In der Saison 2010/11 wurde er als Stuttgart-Profi mit 28 Treffern Torschützenkönig - das gelang ihm in der abgelaufenen Saison in der Süper Lig erneut: Für seinen Ex-Klub Besiktas Istanbul knipste er 26 Mal und führte sein Team zur türkischen Meisterschaft.

Gomez und sein Torinstinkt

Seine Torjägerqualitäten hat der Stürmer bei all seinen Klubs immer unter Beweis gestellt. Mit 138 Treffern liegt Gomez derzeit auf Platz 17 der ewigen Bundesliga-Torschützenliste - und befindet sich damit unter den Top 20, ist neben Bremens Claudio Pizarro und Leverkusens Stefan Kießling einer von drei Spielern, die noch aktiv Fußball spielen. Und wenn es für ihn in Wolfsburg gut läuft, kann er sogar Ex-Top-Torjäger und VfL-Manager Klaus Allofs noch überholen. Der liegt momentan mit 177 Treffern auf Rang acht.

Gomez und die Nationalmannschaft

Auch in der deutschen Nationalmannschaft lief es gut - wobei er nicht immer unumstritten war. In 68 Partien traf der Stürmer 29 Mal. In Erinnerung bleibt seine vergebene Torchance bei der EM 2008 gegen Österreich, als er den Ball freistehend aus fünf Metern über das Tor setzte.

Gomez und die Liebe

Aber nicht nur sportlich, sondern auch privat läuft es beim DFB-Knipser. Am 22. Juli dieses Jahres gaben sich er und das Unterwäsche-Model Carina Wanzung das Ja-Wort.

mwe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Jaaa! In der neuen Saison stürmt Mario Gomez für den VfL Wolfsburg. Der Nationalstürmer bekommt einen Dreijahres-Vertrag.

Wolfsburg/Florenz/Turin. Bis zum späten Dienstagabend schien alles für Simone Zaza als neuen VfL-Stürmer zu sprechen - dann wendete sich das Blatt und Wolfsburgs Fußball-Bundesligist trieb einen anderen Plan voran. Den Plan mit Mario Gomez. Am Mittwoch um 19.30 Uhr verkündete der VfL den Transfer-Coup als perfekt!

mehr
Mehr aus Aktuell