Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Zeh-Entzündung: De Bruyne pausiert

VfL Wolfsburg Zeh-Entzündung: De Bruyne pausiert

Zwei Tage hatten die VfL-Profis frei, gestern starteten die Wolfsburger die Vorbereitung fürs Hoffenheim-Spiel. Aber Wolfsburgs neuer Mittelfeldstar Kevin De Bruyne fehlte auf dem Platz - wegen einer Entzündung im Zehenbereich des linken Fußes. Bas Dost wiederum konnte nach seinem Kapseleinriss mitwirken.

Voriger Artikel
Schock: VfLer Ochs bangte um seinen Sohn
Nächster Artikel
So oft wie Rodriguez trifft kein anderer

Kann am Sonntag wieder spielen: VfL-Stürmer Bas Dost (r.) konnte nach seiner Verletzung gestern wieder mittrainieren.

Dost machte trotz der Verletzung aus dem Samstag-Spiel gegen Leverkusen in der Vormit- tagseinheit alles mit. Trainer Dieter Hecking über die Genesung beim Stürmer: „Bas spürt noch ein bisschen etwas, aber er kann am Sonntag dabei sein.“ Und De Bruyne? „Ich sehe keine Probleme, die Beschwerden sind wieder am Abklingen. Kevin hat Antibiotikum genommen, ich denke, dass er spätestens am Freitag wieder mit der Mannschaft trainieren kann“, so Wolfsburgs Trainer, der beim Trainingsspielchen gestern auf der De-Bruyne-Position Maxi Arnold spielen ließ. Auf der rechten offensiven Seite durfte Daniel Caligiuri ran.

Apropos De Bruyne: Der belgische Nationalspieler wartet immer noch auf sein erstes Tor im VfL-Dress. „Wenn wir jedes Mal gewinnen, kann er ohne Tor bleiben“, meinte Klaus Allofs schmunzelnd. Der Manager kennt den spielstarken Mittelfeldmann aus gemeinsamen Bremer Tagen noch bestens und macht sich wegen De Bruynes Torlosigkeit auch keine Sorgen. „Das wird schon irgendwann kommen. Kevin kommt so oft zu gefährlichen Situationen vorm gegnerischen Tor - er wird treffen“, ist sich Allofs sicher.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel