Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Witz-Elfer gegen Brasilien macht VfL-Oldie Olic wütend

WM-Auftakt Witz-Elfer gegen Brasilien macht VfL-Oldie Olic wütend

Der Auftakt der Fußball-WM hat die VfLer Ivan Perisic und Ivica Olic richtig wütend gemacht: Beim 1:3 von Kroatien im Eröffnungsspiel gegen Gastgeber Brasilien hatte der japanische Schiedsrichter Yuichi Nishimura einen Witz-Elfmeter gegeben. „Das ist ein Skandal“, schimpfte Wolfsburgs Sturm-Oldie Olic.

Voriger Artikel
UEFA-Auflagen für Europa: Der VfL erfüllt sie schon jetzt
Nächster Artikel
Trotz des Schocks: De Bruyne spielt!

Das kann doch alles nicht wahr sein: VfL-Oldie Ivica Olic (r.) verlor mit Kroatien gegen Brasilien mit 1:3 – und ging dann mit dem japanischen Schiedsrichter hart ins Gericht, weil der nach einer harmlosen Szene (l.) auf den Elfmeterpunkt zeigte.

Nach einer Flanke des Bundesliga-Routiniers war Kroatien durch ein Eigentor von Marcelo in Führung gegangen. Lange wehrten sich Olic, Perisic und Co. gegen den WM-Favoriten bravourös.

Aber dann griff der japanische Unparteiische entscheidend in die Partie ein – nach einem harmlosen Zweikampf zwischen Kroaten-Verteidiger Dejan Lovren und Brasiliens Offensivmann Fred. „Ich kann nicht glauben, dass ein Mann in so einem Spiel so vieles falsch sieht“, sagte Olic, der zusammen mit seinem VfL-Kollegen Perisic Kroatiens Flügelzange gebildet hatte. „Und das nicht bei schwierigen Situationen, sondern bei ganz klaren.“

Der japanische Schiri wurde mit Kritik überschüttet, dazu gab‘s noch Häme. Im Internet kursieren Fotomontagen, auf denen er in ein Trikot der brasilianischen Nationalelf gesteckt wurde.

Auch Kroaten-Trainer Niko Kovac war außer sich vor Wut. Vor allem die hanebüchene Elfmeter-Entscheidung zum vorentscheidenden 1:2 sei „lächerlich“ gewesen: „Wenn das einer war, wird es bei dieser WM 100 Elfmeter geben, dann sind wir bald im Zirkus.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel