Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wird Sané der neue Dante? VfL verhandelt mit Hannover

VfL Wolfsburg Wird Sané der neue Dante? VfL verhandelt mit Hannover

Hannover / Nizza. Der OGC Nizza baggert immer noch an VfL-Innenverteidiger Dante - und ist jetzt guter Dinge, dass die Verpflichtung des 32-Jährigen klappt. Denn der Ligue-1-Klub habe, so hieß es gestern aus Frankreich, Signale empfangen, nach denen Wolfsburgs Fußball-Bundesligist bereits einen Ersatz an der Angel hat. Dabei soll es sich um Salif Sané von Hannover 96 handeln.

Voriger Artikel
Druck von oben: Draxler musste bei VW antreten
Nächster Artikel
Draxler auf Bewährung: Vorerst keine Geldstrafe

Einer für den VfL? Hannovers Innenverteidiger Salif Sané.

Quelle: imago sportfotodienst

Die Verhandlungen laufen bereits - Wolfsburg muss für Sané allerdings mehr bieten als der 1. FC Köln, der mit einer 5-Millionen-Euro-Offerte bereits abgeblitzt war. Der VfL soll bereit sein, 7 Millionen für den 25-Jährigen zu zahlen, der in der Abstiegssaison zu den besten 96ern zählte - und der angenehme Erinnerungen an Wolfsburg hat: Im Mai 2015 traf er in der VW-Arena mit einem spektakulären Fallrückzieher für Hannover.

Richtig schnell geht‘s mit Sané allerdings nicht - heute soll der Senegalese auf jeden Fall für Hannover im Zweitliga-Auftaktspiel in Kaiserslautern auflaufen.

Und wenn‘s gar nicht klappt? Gerüchte, nach denen Matthias Ginter von Borussia Dortmund zum VfL wechseln könne, wollen nicht verstumme. Laut der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung kommt für den 22-Jährigen innerhalb der Bundesliga nur ein Wechsel zum VfL Wolfsburg in Frage - oder in die Premier League. BVB-Sportdirektor Michael Zorc will Ginter aber weiter nicht gehen lassen: „Wir planen mit ihm.“

apa/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell