Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„Wir sind auf alle Eventualitäten vorbereitet“

VfL Wolfsburg „Wir sind auf alle Eventualitäten vorbereitet“

Vermummte Chaoten stürmten am letzten Wochenende nach der 1:3-Pleite gegen Mainz das Spielfeld in Stuttgart. Wenn der VfB am Samstag in Wolfsburg zum letzten Spiel in der Fußball-Bundesliga gastiert, werden rund 3000 Anhänger aus Stuttgart im Gästeblock stehen. Vereinzelt sitzen Fans in den neutralen Blöcken. Die Wolfsburger sind gewarnt - und vorbereitet.

Voriger Artikel
Abflug nach Brasilien: Gustavos VfL-Zeit vorbei?
Nächster Artikel
Brekalo wird morgen beim VfL erwartet

Unschön: Nach dem 1:3 gegen Mainz stürmten Stuttgart-„Fans“ das Spielfeld - so weit soll es am Samstag in Wolfsburg nicht kommen.

Quelle: imago sportfotodienst

„Es gibt derzeit keine Anzeichen, dass etwas Ähnliches in Wolfsburg passieren könnte. Wir sind im ständigen Austausch mit den Fanbeauftragten des VfB“, sagt VfL-Pressesprecherin Barbara Ertel-Leicht.

Wenn die so genannten Fans schon derart durchdrehen, obwohl der VfB noch Chancen auf den Klassenerhalt hat, was passiert dann erst, sollten die Schwaben ihre Partie gegen den VfL verlieren oder lediglich unentschieden spielen? Beide Resultate bedeuten den Abstieg. Einige Spieler stellten sich nach dem Mainz-Spiel den Fragen der wütenden Anhänger. Die Sicherheitskräfte ließen die Aktion geschehen, womöglich um weitere Eskalationen zu verhindern.

Erstaunlich war die Reaktion von Weltmeister Kevin Großkreutz, der Verständnis für die Aktion hatte. „Ich bin sprachlos. Wir sind selbst verantwortlich dafür“, sagte er gegenüber Sky. VfB-Trainer Jürgen Kramny wirkte hingegen schockiert. „Das ist alles sehr, sehr bitter“, sagte der Coach.

In Wolfsburg soll es erst gar nicht so weit kommen. Eine „größere Anzahl an Ordnern“ befinde sich gegen den VfB im Stadion. Ganz ausschließen lässt sich ein erneuter Platzsturm aber nicht. „Wir haben ein bewährtes Sicherheitskonzept. Wir sind auf alle Eventualitäten vorbereitet“, so Ertel-Leicht weiter.

von Marcel Westermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg
Stimmung im Gästeblock: Zum Saisonfinale des VfL Wolfsburg gegen Stuttgart werden heute 3000 VfB-Anhänger erwartet.

Wolfsburg. Das Saisonfinale der Fußballbundesliga am heutigen Samstag bringt noch einmal Spannung mit sich - nämlich im Abstiegskampf. Das weiß auch die Wolfsburger Polizei, die sich entsprechend auf das Heimspiel des VfL Wolfsburg gegen den Tabellenvorletzten VfB Stuttgart (15.30 Uhr, VW-Arena) vorbereitet.

mehr
Mehr aus Aktuell