Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wer ersetzt morgen Diego? Es gibt mehrere Ideen

VfL Wolfsburg Wer ersetzt morgen Diego? Es gibt mehrere Ideen

Der VfL morgen gegen den HSV - Trainer Dieter Hecking muss Spielmacher Diego ersetzen, der gegen die Hamburger eine Gelb-Sperre abbrummt. Eigentlich spricht alles für ein Startelf-Comeback von Daniel Caligiuri, der den Brasilianer schon beim Sieg gegen Dortmund ersetzt hatte. Aber Hecking grübelt noch ein bisschen.

Voriger Artikel
„Ich muss schnell regenerieren“
Nächster Artikel
Warum Hecking den Freitagabend mag

Wer ersetzt Diego? Daniel Caligiuri (l.) wäre die wahrscheinlichste Lösung, Willi Evseev (M.) die überraschendste und Bas Dost (r.) die taktisch interessanteste.

Quelle: imago sportfotodienst

„Ich habe verschiedene Sachen im Kopf“, sagt der Trainer, „die wahrscheinlichste Lösung ist Daniel Caligiuri. Aber es gibt bei uns auch Gedanken um Bas Dost und Willi Evseev.“ Was Hecking genau damit meint, wollte er nicht erklären. Dafür gab‘s Fingerzeige im Training: Da ließ Wolfsburgs Trainer in der Mittelfeldzentrale wie zuletzt auch Super-Talent Maxi Arnold ran. Auf der rechten Seite - da, wo Diego in Nürnberg gespielt hatte - ließ Hecking aber nicht Caligiuri, sondern Ivan Perisic üben. Zuletzt war der kroatische Nationalspieler noch auf der linken Seite im Mittelfeld aufgelaufen. Und was ist mit Evseev, der gegen Bremen zum ersten Mal für den VfL in der Bundesliga aufgelaufen war? Der spielte zumindest bei der Einheit gestern keine Rolle in der A-Elf. Auch Dost nicht, der lange wegen einer Syndesmose-Verletzung ausgefallen war und danach kein Pflichtspiel von Beginn an mehr gemacht hatte.

„Es ist egal, wer spielt“, sagte Hecking, „jeder wird motiviert sein, dieses Heimspiel zu gewinnen.“ Und das gegen einen HSV, „der momentan noch ein bisschen wankelmütig wirkt“, meint der VfL-Trainer, der die Hamburger beim 3:1 am Sonntag gegen Hannover beobachtet hatte. Hecking weiter: „Ich erwarte einen offenen Schlagabtausch.“ Bei dem will der VfL die Oberhand behalten. Denn: „Es gibt doch nichts Schöneres, als mit einem Sieg ins Wochenende zu starten.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel