Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wenn der VfL reist, ist er immer mit dabei

VfL Wolfsurg Wenn der VfL reist, ist er immer mit dabei

Wenn der VfL ins Trainingslager fährt, dann ist Jan Pfannschmidt auch mit dabei. Einige tausend Kilometer hat er mit dem Fanmobil schon abgerissen. „Das ist eine willkommene Abwechslung für mich. Ich freue mich immer, wenn ich mit den Fans in Kontakt treten kann“, sagt er.

Voriger Artikel
De-Bruyne-Wirbel: Das sagt Allofs
Nächster Artikel
Gegen Bayern: Turn-Star bringt den Supercup

Die Geschäfte laufen gut: Jan Pfannschmidt aus der Merchandising-Abteilung der Wolfsburger versorgt die VfL-Anhänger in den Trainingslagern mit Fanartikeln.

Pfannschmidt arbeitet in der Merchandising-Abteilung der Wolfsburger. Und wenn die VfL-Profis ins Trainingslager fahren, dann geht er mit dem mobilen Fanshop des Bundesligisten ebenfalls auf Tour. In Bad Ragaz war er mit („Die Rückfahrt hat zwölf Stunden gedauert“), in Donaueschingen ist er dieser Tage ebenfalls. „Die Reaktionen sind immer positiv, wenn wir mit dem Fanmobil irgendwo auftauchen“, schildert Pfannschmidt.

Sein Sortiment ist ähnlich groß wie in Wolfsburg. Es gibt natürlich Trikots und Schals, aber auch Biergläser, Schlüsselanhänger und Uhren. „Der Verkaufsschlager ist gerade das neue Heimtrikot“, erklärt Pfannschmidt. Aber auch das Auswärtstrikot mit den Längsstreifen, über das so kontrovers diskutiert wurde, wandert häufig über die Ladentheke. In Donaueschingen sind vor allem die Shirts von André Schürrle beliebt, aber auch die von Daniel Caligiuri, der nur wenige Kilometer entfernt zu Hause ist. „In Bad Ragaz dagegen waren natürlich die Trikots unserer Schweizer gefragt“, sagt Pfannschmidt.

Dass die Euphorie rund um den Vizemeister spätestens seit dem Pokalsieg Ende Mai zunimmt, ist jetzt auch im Schwarzwald zu spüren. Bis zu 400 Zuschauer waren bei den Trainingseinheiten dabei. Und auch in Fanmobil kommt das an. „Mit dem Erfolg hat alles deutlich angezogen. Der VfL kommt bei den Leuten richtig gut an“, sagt Pfannschmidt, der in Donaueschingen auch ein Thermometer der Wolfsburger im Angebot hat. Bei bis zu 34 Grad sicher auch ein Verkaufsschlager…

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell