Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Vorm TV macht sich der VfL für Europa heiß

VfL Wolfsburg Vorm TV macht sich der VfL für Europa heiß

Über die Fernseher im Velpker Restaurant Postillion flimmerte am Dienstagabend das Champions-League-Spiel von Borussia Dortmund gegen Real Madrid. Sehnsüchtig schauten die VfL-Profis nach Europa. Noch ist eine Mattscheibe dazwischen. Aber mit zwei weiteren Siegen in der Fußball-Bundesliga haben die Wolfsburger wohl das Ziel erreicht. Ein Ziel, das sie sich schon vor der Saison klammheimlich selbst gesteckt hatten.

Voriger Artikel
Allofs‘ Gefühl: „De Bruyne nähert sich seinem ersten Tor“
Nächster Artikel
Grün: „Dann bist du der Depp...“

Einschwören fürs gemeinsame Ziel: Schon vor der Saison haben die VfL-Profis Richtung Europa geblickt.

Quelle: Imago 15717983

Es war im Juli, im Trainingslager in der Schweiz. Der Mannschaftsrat trommelte alle VfL-Profis zusammen. Nachdem die Vereinsbosse kein offizielles Saisonziel ausgeben wollten, schworen sich die Spieler selbst ein: Europa soll es sein - egal wie; egal, welcher Wettbewerb. Von der Champions League sprach damals (noch) niemand.

Die ist zwar noch möglich, doch erreicht wird das interne Ziel schon mit der Quali zur Europa League. Dafür dürften noch zwei Siege in der Bundesliga reichen - oder die Finalteilnahme im DFB-Pokal.

Die heimliche Absprache aus der Vorbereitung begleitete die Profis fortan durch die Saison. Immer wieder erinnerten sie sich gegenseitig, wo man hin will - vor allem, wenn es nicht so lief. Auch beim Mannschaftsabend am Dienstag, zu dem alle Spieler und Betreuer gekommen waren, geisterte das Ziel Europa durch den Saal.

Für die erste Zusammenkunft dieser Art des Jahres hatte man nicht zufällig den Tag des Dortmund-Spiels gegen Real ausgewählt. Weil es nächsten Dienstag im Pokal-Halbfinale gegen den BVB geht. Und weil man sich noch einmal zusätzlichen Schwung für den Euro-Endspurt holen wollte.

Es wirkt. Der Hunger auf den maximalen Erfolg ist da. „Ich habe schon in der Champions League gespielt. Das ist Gänsehaut pur. Ich kann nur jedem empfehlen, alles dafür zu tun, dass wir das erreichen“, sagt Rechtsverteidiger Christian Träsch.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel