Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Vor vier Wochen platzte für den VfL-Linksverteidiger der Traum von Südafrika

Schäfer über die Nationalelf, Ballack, Dzeko und die WM Vor vier Wochen platzte für den VfL-Linksverteidiger der Traum von Südafrika

Vor vier Wochen war sein WM-Traum geplatzt. Statt mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach Südafrika zu fliegen, ging‘s für Marcel Schäfer in den Urlaub in die USA. Inzwischen ist der Linksverteidiger des Bundesligisten VfL Wolfsburg zurück.

Voriger Artikel
Zaccardo über Italiens Chancen
Nächster Artikel
Der Italiener besucht Wolfsburg noch regelmäßig

Mit der WAZ sprach er über…

…die Zuschauerrolle bei der WM: „Natürlich war ich anfangs enttäuscht, nicht dabei zu sein. Aber das ist abgehakt. Ich bin zu sehr Fußball-Fan, um mir das Turnier nicht im Fernsehen anzuschauen. Das läuft dann so ab, wie bei jedem anderen auch: Zum ersten Spiel der Deutschen haben wir mit der Familie gegrillt…“

…den neuen VfL-Trainerstab: „Ich habe es per Internet mitbekommen, aber noch mit keinem aus dem Verein gesprochen. Ich denke, die Konstellation ist sehr gut. Pierre Littbarski als Co-Trainer hat viel Erfahrung, mit ihm verbinde ich meine erste Fußball-Erfahrung: Während der WM 1990 waren wir im Spanien-Urlaub. Er gehörte zu den Spielern, zu denen ich als Sechsjähriger aufgeschaut habe.“

…das Bleiben von Stürmer Edin Dzeko: „Er ist für mich der beste Spieler der Bundesliga und daher auch die wichtigste Personalie des VfL. Für uns ist es sensationell, dass er bleibt. Und ich bin auch davon überzeugt, dass er weiterhin Gas geben wird – gerade dann, wenn er den Wunsch hat, zu wechseln. Edin hatte sich vor einem Jahr sehr korrekt verhalten. Ich denke, das wird nun wieder so sein.“

…die neue Saison: „Unser Ziel, unter die ersten Fünf zu kommen, ist in der nächsten Saison wieder erreichbar. Die Erwartungshaltung ist nicht ganz so groß wie im Vorjahr, und der neue Trainer wird für frische Impulse sorgen.“
…seine Zukunft: „Ich plane mit nichts anderem als mit dem VfL Wolfsburg. Ich möchte unbedingt bleiben. Es war bisher der erfolgreichste und schönste Abschnitt meiner Karriere.“

…eine Verpflichtung von Michael Ballack: „In erster Linie ist das die Angelegenheit des Vereins und von Michael. Aber es wäre natürlich eine absolute Hausnummer, wenn er zum VfL kommen würde.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.