Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Viel Gelächter mit der 1,6-Promille-Brille

VfL Wolfsburg Viel Gelächter mit der 1,6-Promille-Brille

Erst gab’s die neuen Dienstwagen, dann ging’s auf die VW-Teststrecke: Die VfL-Profis hatten am Dienstag viel Spaß in Ehra-Lessien. Vor allem eine Übung sorgte für viel Gelächter bei den Wolfsburgern…

Voriger Artikel
Teststrecke: Kruse und Co. lassen Reifen qualmen
Nächster Artikel
De Bruyne über seine Zukunft: „Keine Ahnung“

Diese Brillen-Nummer sorgte für Spaß: Die VfL-Profis (l. Max Grün, r. Marcel Schäfer) hatten so ihre Probleme mit dieser Übung.    

Mit einer sogenannten Rauschbrille mussten die Spieler zu Fuß einen kleinen Slalom zwischen Hütchen hinlegen und dabei mit einem Tennisball dribbeln. Der Haken: Die Spezialbrille simuliert einen Alkoholpegel von 1,6 Promille. Einige kamen mit dem Handicap besser zurecht (Vieirinha, Koen Casteels), andere hatten so ihre Probleme. Wie etwa Luiz Gustavo. „Ich trinke gar keinen Alkohol, deshalb kenne ich das nicht so“, so der Brasilianer schmunzelnd.

An anderen Stationen mussten die Profis mit Autos einen Slalom absolvieren, einen schnellen Spurwechsel hinlegen oder offroad mit starken Steigungen und Neigungen zurechtkommen. „Ich hatte so etwas schon einmal mit der Nationalmannschaft gemacht. Es macht einfach Spaß“, sagte André Schürrle. Auch Dieter Hecking war gut unterwegs. „Für mich steht alles unter dem Aspekt Sicherheit. Es ist nützlich, von Fachleuten Hinweise zu bekommen, um in einer Extremsituation besser zu reagieren“, erklärte der VfL-Coach.

Fast vier Stunden lang waren die Profis unterwegs, danach wurde noch gegrillt - und es gab Preise. In der Einzelwertung für Youngster Paul Seguin, der als Einziger im Slalom unter elf Sekunden blieb. Die Teamwertung gewann Gruppe 1 mit Kapitän Diego Benaglio, Marcel Schäfer und Co. - und als Dank für die Fahrlehrer gab’s vom Team für jeden ein neues Wolfsburger Trikot.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Das war eine gute Einstimmung auf die Bayern: Die VfL-Profis gaben am Dienstag auf der VW-Teststrecke Gas.

Mit Vollgas bereitet sich der VfL auf die Bayern vor: Vier Tage vor dem Supercup gegen die Münchner waren die Wolfsburger zu Gast in Ehra-Lessien. Auf der Teststrecke von Klubeigner VW ließen die Bundesliga-Fußballer am Dienstag beim Fahrsicherheits-Training die Reifen qualmen.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Aktuell