Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Vieirinha-Ersatz: Caligiuri soll es richten

VfL Wolfsburg Vieirinha-Ersatz: Caligiuri soll es richten

Der VfL muss mindestens ein halbes Jahr auf Vieirinha verzichten – wer sorgt jetzt auf der rechten Seite für Dampf? Darüber muss Klaus Allofs nicht lange nachdenken. „Ich sehe Daniel Caligiuri da“, sagt der Manager des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten – „er kommt bei uns jetzt langsam in die Gänge.“

Voriger Artikel
Bitter: Kreuzbandriss bei Vieirinha bestätigt
Nächster Artikel
Sieg in München? Träsch kann es

Er könnte jetzt den Vieirinha machen: VfL-Neuzugang Daniel Caligiuri  (l.) wurde am Dienstag gegen Aalen für den Portugiesen eingewechselt.

Am Samstag, beim 2:1 gegen 1899 Hoffenheim, hatte der Neuzugang aus Freiburg sein erstes Bundesliga-Spiel für die Wolfsburger gemacht. Jetzt hat er die Chance, sich in die Mannschaft zu spielen. „Er muss diese Situation jetzt für sich nutzen“, sagt Allofs, „er hat die Qualität, daher erwartet ich, dass er diese Rolle jetzt einnehmen wird.“

Beim 2:0 im Pokal am Dienstagabend gegen Aalen hatte Trainer Dieter Hecking bereits auf den 25-Jährigen als Vieirinha-Ersatz gebaut. „Wir müssen jetzt das Beste daraus machen. Das ist für den einen oder anderen bei uns eine Chance“, sagt der VfL-Trainer  – und wird konkreter: „Wir haben drei, vier Spieler, die jetzt für mich in Frage kommen. Daniel ist einer davon.“

Eine Runde weiter! Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat seine Pflichtaufgabe im DFB-Pokal gelöst, besiegte Dienstagabend den Zweitligisten VfR Aalen mit 2:0 (1:0).

Zur Bildergalerie

Eine weitere Alternative ist Ivan Perisic, den Hecking im Pokal zunächst im zentralen Mittelfeld, dann wieder auf der Außenbahn hatte spielen lassen. Doch der Kroate konnte erneut nicht glänzen. Hecking sah bei ihm Licht und Schatten. Der Coach: „Wenn er ohne Sprints spielen will, wird‘s schwer für ihn. In der zweiten Halbzeit gegen Aalen hat er das Tempo dann angezogen, da sieht man, was da kommen kann.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Bitter: Offensivdribbler Vieirinha hat sich beim Pokalspiel gegen Zweitligist VfR Aalen einen Kreuzbandriss zugezogen und wird dem VfL mindestens ein halbes Jahr lang fehlen.

Der schlimmste Fall ist eingetroffen: VfL-Offensivdribbler Vieirinha hat sich im Pokal gegen Aalen einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Der portugiesische Nationalspieler fehlt dem Wolfsburger Fußball-Bundesligisten mindestens sechs Monate und muss gar um die WM im nächsten Jahr zittern.

mehr