Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vieirinha: Endlich trainiert er wieder mit der Mannschaft

VfL Wolfsburg Vieirinha: Endlich trainiert er wieder mit der Mannschaft

Er strahlte - und das aus gutem Grund: Vieirinha ist gestern wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Der VfL-Pechvogel, der sich am 24. September im Pokal gegen den VfR Aalen das Kreuzband gerissen hatte, meinte: „Das ist wie ein Neuanfang für mich. Es ist einfach nur großartig!“

Voriger Artikel
Jetzt will Hecking in die Champions League!
Nächster Artikel
Herr Allofs, vier Fragen zu Platz vier

Mittendrin statt nur dabei: Vieirinha (r.) stieg nach seinem Kreuzbandriss im vergangenen Jahr gestern wieder ins Mannschaftstraining ein.

Die Kollegen und Trainer Dieter Hecking freuten sich mit dem sympathischen Portugiesen. „Ich hoffe, dass es das Ende der Leidenszeit ist“, sagte der VfL-Coach und fügte hinzu: „Mal schauen, wie es bei Zweikämpfen für ihn ist. Er macht aber nicht den Eindruck, dass er da Angst hat.“

Vieirinha selbst meinte nach der Einheit: „Ich fühle mich gut und hoffe, dass es so bleibt.“ Die Fans schauten bei ihm ganz genau hin - und hoffen, dass er in dieser Saison wieder spielen kann. Ist das realistisch? Der 28-Jährige: „Ich weiß nicht, wie lange es noch dauert, aber alles läuft gut. Mein Ziel ist es, in dieser Saison wieder zu spielen.“

Die WM spielt in diesen Tagen keine große Rolle. Der portugiesische Offensivdribbler weiter: „Die WM bleibt mein Traum, aber jetzt will ich erst mal zu hundert Prozent fit werden und dem VfL helfen. Nur das ist in meinem Kopf drin.“

Auch um seinen 2015 auslaufenden Vertrag macht er sich in diesen Tagen keinen Kopf. Wolfsburgs Manager Klaus Allofs denkt über eine vorzeitige Verlängerung nach. Der Nationalspieler kann sich vorstellen, noch länger beim VfL zu bleiben, sagt: „Mit mir hat noch keiner gesprochen. Aber ich bin hier zufrieden. Alles Weitere wird man dann sehen.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel