Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
VfL mit Dreier-Sechs zum ersten Dreier bei den Bayern?

VfL Wolfsburg VfL mit Dreier-Sechs zum ersten Dreier bei den Bayern?

Der VfL vorm Start in die neue Saison - morgen (20.30 Uhr) hat das Warten ein Ende. Dann darf der Wolfsburger Fußball-Bundesligist bei Meister Bayern München die neue Spielzeit eröffnen. Der VfL ist klarer Außenseiter. Packt Trainer Dieter Hecking darum eine neue Taktik aus?

Voriger Artikel
Benaglio: Rücktritt als Nationaltorwart
Nächster Artikel
Der große WAZ-Trikottest: HSV vorn, VfL auf Rang vier

Die zentrale Figur: VfL-Mittelfeldstratege Luiz Gustavo (r.) hat noch Trainingsrückstand, aber beim Start in München könnte er an der Seite von Josuha Guilavogui und Junior Malanda die Dreifach-Sechs bilden.

Quelle: cp24

Im Training gestern ließ der VfL-Coach vor der Viererkette (Jung, Naldo, Knoche, Rodriguez) mit einer Dreifach-Sechs mit Neuzugang Josuha Guilavogui, Luiz Gustavo und Junior Malanda üben. Gustavo spielte in dieser Dreierkette etwas zurückgezogener. Apropos Gustavo: Der VfL-Mittelfeldstratege, der als letzter Wolfsburger WM-Fahrer ins Team eingestiegen war, hatte beim Pokalspiel in Darmstadt gar nicht zum Kader gehört, weil er noch Trainingsrückstand hat. Morgen aber wird der Brasilianer beginnen. Gustavo: „Ich versuche so schnell wie möglich fit zu sein und bin optimistisch, dass ich in München spiele. Für wie viele Minuten es dann reicht, muss man sehen.“ Über das Zusammenspiel mit seinem neuen Kollegen Guilavogui sagte er: „Wir verstehen uns gut, er ist ein sehr lockerer Junge. Es ist gut für den Verein, dass noch mehr Konkurrenz da ist.“

Hecking, der mit Gustavo gestern ein Gespräch führte, baut voll auf den Nationalspieler, der auch in der neuen Saison wieder die zentrale Figur im Wolfsburger defensiven Mittelfeld werden soll.

Auch als der VfL-Trainer gestern beim Übungsspielchen umstellte und für Malanda dann Vieirinha im Mittelfeld ranließ, blieb Gustavo, der noch nicht ganz wieder der Alte ist, erste Wahl.

Übrigens: Vor der Dreifach-Sechs übte der VfL in der Offensive mit einem weiteren Trio - Ivica Olic auf rechts, in der Mitte Maxi Arnold und auf der linken Seite durfte Kevin De Bruyne ran. So spielte der VfL noch nie, weder taktisch noch personell. Aber er hat ja auch in 20 Pflichtspiel-Versuchen noch nie bei den Bayern gewonnen...

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel