Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VfL: Weihnachtsgrüße aus Norwegen

VfL Wolfsburg VfL: Weihnachtsgrüße aus Norwegen

Ab nach Norden: Dieter Hecking, Trainer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg, verbringt die Weihnachtsfeiertage erstmals nicht daheim - er ist nach Norwegen gereist. Einen persönlichen Weihnachtsgruß für die WAZ gab es trotzdem...

Voriger Artikel
Hecking kritisiert fehlende Streitkultur beim VfL Wolfsburg
Nächster Artikel
Ein Trio fiel positiv auf

Unterwegs: VfLer Timm Klose am berühmten Trevi-Brunnen in Rom.

Mit Hecking sind Familie und Freunde in Norwegen unterwegs. „So 25 Leute, wir wohnen in Hütten, jeder muss mal kochen“, verrät er. Und was kocht der Trainer? „Spaghetti mit Soße bekomme ich noch hin...“

Pasta gab‘s auch für Timm Klose. Der VfL-Verteidiger hat sich ein besonders reise-intensives Fest vorgenommen. Bis Donnerstag war der Schweizer mit Freundin Fabienne in Rom unterwegs. Aber die Weihnachtstage verbringt der 27-Jährige bei der Familie in Basel. „Das ist Stress - aber netter Stress“, sagt der Wolfsburger schmunzelnd. Er erklärt: „Wir haben eine große Familie, feiern mit über 20 Personen. Da stehen drei Tage lang Familienfeiern an.“

Ähnlich sieht‘s auch bei der Südamerika-Fraktion aus. Die Brasilianer Naldo und Luiz Gustavo sowie der Peruaner Carlos Ascues sind über den großen Teich geflogen, um mit der Familie zu feiern. Der Belgier Koen Casteels hatte es hingegen nicht so weit bis in die Heimat. Er feiert mit Freundin Imme im Kreis der Familie. „Ich glaube, das läuft ganz ähnlich ab wie in Deutschland. Alle Geschenke kommen auf einen großen Tisch“, verrät der Keeper. Und wer kocht? „Ich könnte das auch. Aber es wird meine Mutter machen, sie hat mehr Übung“, sagt Casteels schmunzelnd.

Norwegen, Schweiz Brasilien, Belgien, Peru, Frankreich - um mit ihren Lieben Weihnachten zu feiern, sind die VfL-Profis fast weltweit unterwegs. Besuch bekommt hingegen Max Kruse. Sein Sohn Lauro Maxim, der sonst mit der Mutter in den USA lebt, ist in Deutschland. „Weihnachten ist ein schönes Fest. Ich freue mich, die Zeit mit meinem Jungen zu verbringen“, erklärt der VfL-Stürmer.

apa/tik/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell