Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
VfL-Transfer-Coup: Heute legt Gomez los

VfL Wolfsburg VfL-Transfer-Coup: Heute legt Gomez los

Wolfsburg/Florenz/Turin. Bis zum späten Dienstagabend schien alles für Simone Zaza als neuen VfL-Stürmer zu sprechen - dann wendete sich das Blatt und Wolfsburgs Fußball-Bundesligist trieb einen anderen Plan voran. Den Plan mit Mario Gomez. Am Mittwoch um 19.30 Uhr verkündete der VfL den Transfer-Coup als perfekt!

Voriger Artikel
Für sieben Millionen: Gomez auf dem Weg nach Wolfsburg
Nächster Artikel
VfL lässt Gustavo nicht gehen - Dost aber schon

Jaaa! In der neuen Saison stürmt Mario Gomez für den VfL Wolfsburg. Der Nationalstürmer bekommt einen Dreijahres-Vertrag.

Quelle: dpa

Dabei schienen die Wolfsburger mit Zaza kurz vor der Ziellinie. Die WAZ erfuhr jedoch: Nicht nur Zaza war am Samstag zu Gesprächen nach Wolfsburg gereist - nein, auch mit Gomez redeten Manager Klaus Allofs und Trainer Dieter Hecking. Aber das bekam keiner mit. Während der VfL mit Zaza klar war, gestalteten sich die Gespräche mit seinem Klub Juventus Turin schwierig, der italienische Meister forderte bis zu 25 Millionen Euro inklusive Boni für den 25-Jährigen. Gleichzeitig wurde auch mit dem Gomez-Verein AC Florenz verhandelt - und das war erfolgreich.

Am Mittwochnachmittag flog Gomez-Berater Uli Ferber, der Mann von Schlagerstar Andrea Berg, nach Florenz, um die Dinge mit dem AC zu klären. Dorthin war der Nationalstürmer im Sommer 2013 von den Bayern gewechselt, doch Gomez wurde in der Toskana nicht glücklich, ließ sich vor der vergangenen Spielzeit zu Besiktas Istanbul ausleihen und blühte endlich wieder auf. Jetzt kehrt er in die Bundesliga zurück, 7 Millionen Euro soll sich der VfL diese Rückkehr kosten lassen, Gomez‘ Vertrag läuft über drei Jahre. Am Donnerstag wird der Angreifer, der in Wolfsburg die Nummer 33 bekommt, vorgestellt. Um 15.30 Uhr trainiert er erstmals mit seinen neuen Kollegen, die Einheit findet im AOK-Stadion statt.

Beim Pokalspiel am Samstag in Frankfurt dürfte er noch nicht dabei sein. Aber beim Ligastart am übernächsten Wochenende in Augsburg soll er losballern.

„Wir haben uns mit einer Verpflichtung von Mario schon im Winter beschäftigt. Umso mehr freut es uns, dass es jetzt geklappt hat. Er passt mit seinen Ambitionen perfekt zu uns“, betont Allofs. Und Hecking fügt hinzu: „Mario ist für mich der beste deutsche Stürmer. Seine Erfolge und seine Torquote sprechen für sich.“ Und was sagt Gomez, der auch in die Premier League hätte wechseln können? „Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Die Gespräche mit Klaus Allofs und Dieter Hecking waren sehr gut. Ich bin sehr glücklich, in die Bundesliga zurückkehren zu können. Ich möchte mit dem VfL wieder ins internationale Geschäft, und ich bin überzeugt, dass uns dies auch gelingen wird.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Der neue VfL-Star: Mario Gomez im Duell mit seinem neuen Klub Wolfsburg, gegen den er gern getroffen hat.

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg und Mario Gomez - genauer gesagt Mario Gomez Garcia: Eine Beziehung, die bald zueinander findet. Dabei hat der Fußball-Bundesligist nicht nur positive Erinnerungen an den Sohn einer deutschen Mutter und eines spanischen Vaters. Zweimal knallte der deutsche Nationalspieler den Niedersachsen ordentlich die Hütte voll.

mehr
Mehr aus Aktuell