Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
VfL-Training: Jetzt auf Holländisch

„Een, twee, drie“ VfL-Training: Jetzt auf Holländisch

Deutsch oder Englisch, welche Sprache bestimmt das Training des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg? Die Antwort lautet Holländisch! Denn: Bei der gestrigen Laufeinheit baute das Betreuer-Team eine Maschine auf, die laut auf Holländisch mitzählte.

Voriger Artikel
Martins verhandelt mit Kazan, Juve macht bei Dzeko ernst
Nächster Artikel
„St. Etienne ist ein großer Klub“

Spricht die Maschine wirklich Holländisch? Die VfL-Profis scheinen es kaum glauben zu können.

Quelle: VfL

„Een, twee, drie“ ertönte es bei jedem Sprint auf der Anlage des Nachwuchs-Leistungszentrums, wohin die Profis ihre Einheit verlegt hatten. Hier fand ein Shuttle-Run-Test fest. Coach Steve McClaren erklärt: „Wir brauchen einige Daten über die Spieler, um sie künftig in Gruppen einteilen zu können. Jeder benötigt eine andere Belastung, um Verletzungen zu vermeiden und um niemanden über- oder unterzutrainieren.“

Zwei Stunden lang dauerte die Einheit, bei der nur Alexander Madlung fehlte. Der Innenverteidiger hatte muskuläre Probleme, konnte aber am Nachmittag beim Lauf um den Allersee schon wieder dabei sein.

Heute (19 Uhr) tritt der VfL zum zweiten Test der Vorbereitung an – beim Bezirksligisten OSV Hannover. Bei dieser Partie wird die Haupttribüne des Oststadt-Stadions in Bothfeld eingeweiht, die vor einigen Wochen abgebrannt war. „Die Voraussetzungen und das, was ich von den Spielern sehen möchte, sind wie in der ersten Partie der Vorbereitung“, sagt McClaren.

Jeder werde wie in Wolfenbüttel (13:0) eine Halbzeit lang spielen. Der Coach: „Auch dieses Spiel hilft, unsere Fitness zu verbessern.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.