Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VfL-Tickets: Preise stehen jetzt fest

VfL Wolfsburg VfL-Tickets: Preise stehen jetzt fest

Dauerkarten, Einzel-Tickets, Stadionfest - jetzt ist klar, was man bezahlen muss, wenn man den VfL in den nächsten Wochen und Monaten in der VW-Arena spielen sehen möchte. Hier ist ein Überblick:

Voriger Artikel
Erster Test für die VfL-Neuen
Nächster Artikel
26 Tore im ersten Testspiel der Saison

Karten für die Arena: Jetzt stehen Preise und Termine fest.

Quelle: Photowerk (he)

Dauerkarten: Der VfL wird aller Voraussicht nach seinen Dauerkarten-Rekord aus dem Meisterjahr 2009 nicht erreichen. Bis gestern waren über 20.000 Saisontickets verkauft. Die restlichen sind aber nur noch bis zum kommenden Dienstag zu haben. Unwahrscheinlich, dass die Verkaufsgrenze von 21.500 (das war auch 2009 der Stopp) bis dahin erreicht wird. Ausverkauft ist bereits die Nordkurve.

Einzeltickets: Wer in der Hinrunde einzelne Heimspiele des VfL sehen möchte, kann sich ab dem 31. Juli dafür Karten kaufen. Dafür hat der Verein seine Partien bis Weihnachten in vier Kategorien eingeteilt. Die Spiele gegen Leverkusen und Gladbach liegen in der zweitteuersten, die Begegnungen mit Frankfurt, Bremen, Augsburg, Mainz, dem HSV und Köln in der drittteuersten, das Spiel gegen Paderborn in der günstigsten Kategorie. In die teuerste fällt bisher nur ein Spiel - und zwar der Rückrunden-Auftakt gegen die Bayern. Dafür startet der Ticketverkauf am 5. Januar.

Stadionfest: Am 10. August spielt der VfL im Rahmen des Stadionfests gegen den spanischen Meister Atlético Madrid. Karten dafür gibt‘s ab dem 16. Juli zu kaufen. Sie kosten für Vollzahler zwischen 6 (Stehplatz) und 20 Euro.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel