Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
VfL: Neuer Benaglio-Vertrag bis 2019!

Kapitän auch als Ersatztorwart VfL: Neuer Benaglio-Vertrag bis 2019!

Wolfsburg. Am Dienstag hatte Dieter Hecking in der WAZ angekündigt, dass er in dieser Woche verrät, wer in der neuen Fußball-Bundesliga-Saison beim VfL Wolfsburg Kapitän ist und wer im Tor steht. Am Dienstagmittag verkündete der Coach dann, dass Diego Benaglio Mannschaftsführer bleibt, aber: Die Nummer 1 ist er nicht mehr, das ist jetzt Koen Casteels.

Voriger Artikel
Sind sie ernüchtert, Herr Hecking?
Nächster Artikel
VfL-Manager Allofs bestätigt Interesse an Son

Seine Zeit beim VfL ist noch lange nicht vorbei: Diego Benaglio wird seinen Vertrag beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten vorzeitig bis 2019 verlängern.

Und dennoch wird Benaglio nach WAZ-Informationen seinen Vertrag vorzeitig bis 2019 verlängern.

Im Trainingslager in Bad Waltersdorf hatte Benaglio gesagt, dass der VfL und er „gute Gespräche“ führen. Die haben ein positives Ende gefunden - Benaglio bleibt. Dabei sitzt er in der neuen Bundesliga-Saison auf der Bank und darf nur im Pokal ran.

Benaglio oder Casteels - Hecking gab am Dienstag zu, dass ihm die Entscheidung nicht leicht fiel. „Auf der Position haben wir die geringsten Probleme, ich habe mit Diego und Koen mehrfach gesprochen.“ Der Coach kam zu dem Entschluss, dem Belgier das Vertrauen zu schenken. Seit Januar 2008 war Benaglio in Wolfsburg immer gesetzt. Wie hat der Schweizer diese Entscheidung verkraftet? Hecking: „Natürlich gibt‘s bei einer 50:50-Chance immer einen, der am Ende ein bisschen traurig ist, der andere wiederum freut sich - aber letztendlich hat‘s Diego sportlich aufgenommen.“ Gleichwohl betonte Hecking, dass Casteels sich jetzt nicht ausruhen dürfe. „Das ist keine Geschichte, die in Stein gemeißelt ist - es geht über Leistung.“

Benaglio bleibt aber Kapitän des Teams. „Es ist ein tolles Signal, dass Diego trotz der sportlichen Entscheidung weiterhin die Verantwortung als Kapitän übernimmt“, lobt Manager Klaus Allofs. Und Hecking fügt hinzu: „Diego ist eine herausragende Persönlichkeit. Ich habe mit dem einen oder anderen Spieler gesprochen - und alle haben gesagt: Auch wenn er nicht mehr die Nummer 1 sein sollte, genießt Diego das Vertrauen der Mannschaft.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell

Stell Dir ein Team zusammen, kaufe und verkaufe Spieler und sammle Punkte. Jetzt anmelden und die Chance auf tolle Preise sichern! mehr